POL-HH: 180524-1. Schwerpunkteinsatz der „Task Force“ zur Drogenbekämpfung

Hamburg (ots) – Zeit: 23.05.2018, 05:30 Uhr – 24.05.2018, 03:30 Uhr Ort: Hamburger Stadtgebiet

Im Rahmen eines erneuten Einsatzes der Task-Force zur Bekämpfung der öffentlich wahrnehmbaren Drogenkriminalität haben Polizeibeamte 169 Personen überprüft und gegen 53 Personen Aufenthaltsverbote erteilt.

Im Bereich des Sternschanzenparks wurde ein mutmaßlicher Dealer (20) nach einem Btm-Handel angehalten und überprüft. Insgesamt konnten die Fahnder bei dem Tatverdächtigen 14 Beutel Marihuana und 120 Euro mutmaßliches Dealgeld sicherstellen.

Der aus Mali stammende Mann wurde nach Abschluss der Maßnahmen entlassen.

Die Fahnder nahmen kurze Zeit später ebenfalls im Sternschanzenpark einen 18-jährigen Guineer nach dem Verkauf von Betäubungsmitteln vorläufig fest. Der 18-Jährige hatte zuvor einem Konsumenten einen Beutel Haschisch zum Kauf angeboten. Bei der späteren Durchsuchung stellten die Beamten außerdem drei Beutel Marihuana, eine „Träne“ Kokain sowie 40 Euro mutmaßliches Dealgeld sicher.

Der mutmaßliche Dealer wurde nach Abschluss der Maßnahmen vor Ort entlassen.

Die Polizei wird auch zukünftig ihre intensivierten Maßnahmen zur Bekämpfung der öffentlich wahrnehmbaren Drogenkriminalität fortsetzen.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Rene Schönhardt Telefon: 040/4286-56211 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: