POL-HH: 180826-3. Zwei vorläufige Festnahmen nach gewerbsmäßiger Hehlerei

Hamburg (ots) – Tatzeit: 25.08.2018, 09:00 Uhr Tatort: Hamburg-Bahrenfeld, Luruper Chaussee

Zivilfahnder des Polizeikommissariats 25 haben gestern zwei Schweden (30, 52) vorläufig festgenommen, da sie im Verdacht stehen, diverse gestohlene Werkzeuge bzw. Maschinen auf einem Flohmarkt verkauft zu haben. Das für die Region Altona zuständige Landeskriminalamt 121 hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Bei einer Begehung eines Flohmarktes an der Trabrennbahn bemerkten Zivilfahnder des Polizeikommissariats 25 einen Stand, an dem die zwei Verkäufer auffällig viele Baumaschinen namhafter Hersteller (Makita, Hilti, Bosch) zu einem günstigen Preis zum Kauf anboten. Die Maschinen befanden sich zu einem Großteil in einem Mercedes Sprinter.

Eine Nachschau der Fahnder ergab, dass bei diversen Maschinen die Seriennummer unkenntlich gemacht wurde. Bei einer Maschine konnte jedoch die Nummer abgelesen und überprüft werden. Die Überprüfung ergab, dass die Baumaschine als gestohlen gemeldet war. Weitere Geräte waren mit einem Label einer Firma aus Schweden versehen. Ermittlungen ergaben, dass dieses Unternehmen ausschließlich Maschinen zur Vermietung, aber nicht zum Verkauf anbietet.

Die Baumaschinen sowie der Lkw Sprinter wurden sichergestellt.

Die beiden Schweden wurden vorläufig festgenommen und zum Polizeikommissariat 25 gebracht.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die mutmaßlichen Hehler dem Haftrichter zugeführt.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Rene Schönhardt Telefon: 040/4286-56211 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: