POL-HH: 180903-5. Erneute Fahrzeugsicherstellungen durch die Kontrollgruppe „Autoposer“

Hamburg (ots) – Zeit: 31.08.2018 bis 02.09.2018 Ort: Hamburger Stadtgebiet

Beamte der Kontrollgruppe „Autoposer“ führten erneut zielgerichtete Kontrollmaßnahmen im Hamburger Stadtgebiet durch. Insgesamt wurden 33 verhaltensauffällige Fahrzeugführer mit ihren zum Teil unzulässig veränderten Fahrzeugen angehalten und überprüft.

Im Rahmen der Kontrollmaßnahmen wurden unter anderem folgende Verstöße geahndet:

– ein Fahrzeugführer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis – in 17 Fällen war die Betriebserlaubnis aufgrund technischer Manipulationen erloschen – drei Geschwindigkeitsüberschreitungen – drei missbräuchliche Benutzungen eines Mobiltelefons am Steuer – drei Fahrzeugführer verursachten unnötigen Lärm – sechs sonstige Verwarn- und Bußgeldverstöße

Nachstehende Fahrzeuge wurden darüber hinaus sichergestellt:

– Ein Audi A 4 (239 PS) in der Ifflandstraße mit Manipulationsspuren im Bereich der Abgasanlage und entfernten Endschalldämpfern – Ein BMW 650i (367 PS) in Höhe des Hans-Albers-Platzes mit unzulässigem Zubehörendschalldämpfer mit Schweißnähten, Distanzscheiben und einer Rad-Reifen-Kombination ohne Zulässigkeitsnachweise – Ein Honda Civic (105 PS) im Rungedamm mit Fächerkrümmer, Luftfilter und Endschalldämpfer ohne erforderliche Zulässigkeitsnachweise, unerlaubter Lasur auf den Blinkern und einem großflächigen Aufkleber auf der Windschutzscheibe im Sichtbereich des Fahrers – Ein VW-Passat (170 PS) im Nettelnburger Landweg mit Manipulationen an der Abgasanlage, unerlaubt abgedunkelten Rückleuchten, einer Rad-Reifen-Kombination ohne Zulässigkeitsnachweis sowie einer fehlerhaften Einstellung der Achse – Ein Daimler GLE 350 (258 PS) im Mundsburger Damm mit unzulässigen Tönungsfolien auf den Seitenscheiben – Ein BMW 330 CI (231 PS) im Steintordamm mit einem unterlauft zu tief eingestelltem Gewindefahrweg, unzulässigen Distanzringen und einer Carbon-Heckklappe – Ein VW-Cabriolet (75 PS) mit unerlaubt abgedunkelten Rückleuchten, Beleuchtungseinrichtungen und Distanzringen ohne Zulässigkeitsnachweise sowie dem Verdacht der Manipulation des Endschalldämpfers zum Zwecke der Geräuscherhöhung – Eine Harley Davidson Street-Glide (84 PS) in der Elbgaustraße mit unzulässigem Klebekennzeichen sowie einer manipulierten Abgas-Klappenanlage – Ein Victory Hammer S (88 PS) auf der Reeperbahn mit fehlendem Haltegriff/Haltegurt für den Sozius, seitlichem Kennzeichenhalter und einer Abgasanlage ohne erforderlichen Zulässigkeitsnachweis

An allen sichergestellten Fahrzeugen wurden Standgeräuschmessungen durchgeführt, welche erheblich vom zulässigen Wert abwichen.

Die aufgeführten Veränderungen führten zum Erlöschen der Betriebserlaubnis und werden von einem unabhängigen Sachverständigen begutachtet.

Die Polizei Hamburg wird in Zukunft vermehrt Einsätze gegen sogenannte „Autoposer“ durchführen, um die Sicherheit auf Hamburgs Straßen zu erhöhen.

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Evi Theodoridou Telefon: +49 40 4286-56214 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: