POL-HH: 180906-2. Schulwegunfälle in Hamburg-Eilbek, Hamburg-Eppendorf und Hamburg-Lokstedt

Hamburg (ots) – Zeit: 05.09.2018 Orte: Hamburg-Eilbek, Von-Essen-Straße; Hamburg-Eppendorf, Goernestraße/Heilwigstraße; Hamburg-Lokstedt, Lokstedter Steindamm

Am Mittwoch kam es in Hamburg zu drei Schulwegunfällen. Hierbei wurde ein Kind leicht und ein weiteres schwer verletzt. Zudem musste eine 50-Jährige Fahrradfahrerin ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden.

a) Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr gestern Morgen um 07:40 Uhr ein Taxifahrer die Von-Essen-Straße aus Richtung Dehnhaide kommend in Richtung Amselstraße. Zu diesem Zeitpunkt betrat eine 6-jährige Schülerin gegenüber der Hausnummer Von-Essen-Straße 92 offenbar unachtsam die Fahrbahn. An der Einmündung Wohldorfer Straße missachtete der Taxifahrer zunächst die Vorfahrt eines Zeugen und kollidierte anschließend mit der Schülerin, die die Von-Essen-Straße überqueren wollte. Die 6-Jährige erlitt Kopfverletzungen, wurde in ein Krankenhaus transportiert und dort stationär aufgenommen.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch den Verkehrsunfalldienst.

b) In Eppendorf befuhr gestern um 14:40 Uhr ein 10-Jähriger mit seinem Fahrrad die Goernestraße aus Richtung Klärchenstraße auf dem rechten Gehweg. An der Kreuzung zur Heilwigstraße überquerte er die Goernestraße, um die Heilwigstraße weiter in Richtung St. Benedictstraße auf dem linksseitigen Gehweg zu befahren.

Eine 40-Jährige befuhr mit ihrem BMW Mini Cooper die Goernestraße aus Richtung Kümmellstraße in Richtung Klärchenstraße. An der Kreuzung zur Heilwigstraße hielt die Mini-Fahrerin zunächst an der Haltelinie und fuhr wieder an, als ein weißer Sprinter aus der Gegenrichtung ebenfalls anfuhr. Der 10-Jährige überquerte die Fahrbahn der Goernestraße, hinter dem

Als der weiße Sprinter anfuhr, überquerte der 10-Jährige die Fahrbahn der Goernestraße hinter diesem. Die 40-jährige Fahrerin kollidierte mit dem Kind auf der Fahrbahn. Der Junge stürzte auf die Fahrbahn und wurde leicht verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus transportiert, konnte dieses aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Die weiteren Ermittlungen haben die Verkehrsermittler der VD 3 übernommen.

c)

Ebenfalls gestern um 15:15 Uhr befuhr eine 50-Jährige Fahrradfahrerin den rechts begleitenden Radweg der Straße Lokstedter Steindamm stadtauswärts.

Ein 13-Jähriger schob sein Fahrrad zunächst auf dem linken Gehweg stadteinwärts. In Höhe Hausnummer 47 wollte der Junge die Fahrbahn im Bereich der Furt fahrend überqueren. Zu diesem Zweck fuhr er bereits vom Gehweg aus an und kreuzte den Radweg, aus Sicht der 50-Jährigen von rechts kommend. Auch aufgrund anderer, nahe stehender Fußgänger übersah der 13-Jährige offenbar die bevorrechtigte Radfahrerin. Diese konnte eine Kollision nicht mehr verhindern und stürzte. Hierbei verletzte sich die Frau an der linken Hand und musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Der 13-Jährige blieb unverletzt. An beiden Fahrrädern entstand Sachschaden.

Die weiteren Ermittlungen führen die Verkehrsermittler der VD 2.

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Heike Uhde Telefon: 040-4286 56212 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: