POL-HH: 181223-3. Festnahme und Zuführung eines gewerbsmäßigen Taschendiebs in Hamburg-St.Pauli

Hamburg (ots) – Tatzeit: 21.12.2018, 04:55 Uhr Tatort: Hamburg-St.Pauli, Talstraße

Polizeibeamte haben am frühen Freitagmorgen in Hamburg-St.Pauli einen 35-jährigen Brasilianer vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, kurz zuvor mit einem unbekannten Mittäter einer 29-jährigen Frau das Portemonnaie entwendet zu haben. Das für die Bearbeitung von Taschendiebstählen zuständige Landeskriminalamt 116 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zeugen hatten den 35-Jährigen sowie seinen bislang unbekannten Mittäter dabei beobachtet, als diese sich auf dem Gehweg in der Talstraße der 29-jährigen, offenkundig alkoholisierten Frau näherten. Der 35-Jährige griff unbemerkt in die von ihr mitgeführte Handtasche, entwendete daraus ein Portemonnaie und entfernte sich mit seinem Begleiter, dem er sofort das Portemonnaie übergab. Dieser entnahm daraus 40 Euro Bargeld, ließ das Portemonnaie fallen und flüchtete. Der 35-Jährige hingegen wurde von den Zeugen gestellt und bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten festgehalten. Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen daraufhin vorläufig fest.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der kriminalpolizeilich bereits einschlägig in Erscheinung getretene Mann einem Haftrichter zugeführt.

Wun.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Polizeipressestelle, PÖA 1 Ulf Wundrack Telefon: 040/4286-56210 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: