POL-HH: 190507-1.Festnahme nach Handel mit Betäubungsmitteln in Hamburg-Altona

Hamburg (ots) – Tatzeit: 06.05.2019, 15:47 Uhr Tatort: Hamburg-Altona, Klopstockstraße, Ottenser Marktplatz

Drogenfahnder haben gestern Nachmittag einen 18-jährigen Türken festgenommen, da er im Verdacht steht, mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben. Beamte des Landeskriminalamts 68 führten den Tatverdächtigen im Anschluss dem Haftrichter zu.

Aufgrund umfangreicher Ermittlungen des LKA 68 erhärtete sich ein Tatverdacht gegen einen 18-Jährigen, der mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen handeln soll.

Der Tatverdächtige befand sich mit seinem Elektro-Scooter und einer prall gefüllten Plastiktüte am Lenker im Bereich des Parks am Platz der Republik, als er einem Drogenfahnder ca. 6,5 Gramm Marihuana verkaufte. Nach der Übergabe fuhr der 18-Jährige mit seinem Elektro-Scooter weiter in die Klopstockstraße. Dort versuchten die Fahnder den Mann anzuhalten und zu überprüfen. Hierbei wehrte sich der mutmaßliche Dealer gegen die polizeilichen Maßnahmen und schlug einem der Beamten in das Gesicht. Durch die Unterstützung weiterer Beamter gelang schließlich die Festnahme.

Bei der Durchsuchung stellten die Fahnder ein im Hosenbund getragenes Jagdmesser, eine Umhängetasche mit 70 Gramm Marihuana, 700 Euro mutmaßliches Dealgeld, eine Feinwaage sowie ein Mobiltelefon sicher. In der prall gefüllten Plastiktüte befanden sich weitere 500 Gramm verkaufsfertig vorportioniertes Marihuana, welches bereits vorportioniert, abgepackt und ebenfalls sichergestellt wurde.

Eine anschließende Wohnungsdurchsuchung führte zum Auffinden von weiteren Betäubungsmitteln. Die Fahnder beschlagnahmten zwei Griptütchen Kokain, ca. 89 Gramm Marihuana, diverses Verpackungsmaterial, drei Survival-Messer sowie eine Schreckschuss- und eine Luftdruckpistole.

Der 18-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Haftrichter zugeführt.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Rene Schönhardt Telefon: 040/4286-56211 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: