POL-HH: 190517-3. Eine Festnahme nach Verdacht der Trunkenheit, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Kfz.-Diebstahls in Hamburg-Rothenburgsort

Hamburg (ots) – Tatzeit: 16.05.2019, 10:41 Uhr Tatort: Hamburg-Rothenburgsort, Ausschläger Billdeich

Beamte des Polizeikommissariats 41 nahmen gestern Vormittag einen 27-jährigen Deutschen vorläufig fest. Der Mann steht im Verdacht, einen Pkw gestohlen und diesen anschließend unter Einfluss von Alkohol und ohne Fahrerlaubnis geführt zu haben.

Den Beamten des Polizeikommissariats 41 fiel ein brauner Mercedes auf, der mit laufendem Motor verkehrsbehindernd im Ausschläger Billdeich stand.

Bei der daraus resultierenden Kontrolle konnte der 27-jährige Fahrer keine Angaben zum Fahrzeughalter machen. Zudem war das Zündschloss gestochen und die mitgeführten Schlüssel passten nicht zum Fahrzeug.

Der Mann, der zudem keinerlei Ausweispapiere dabei hatte, wurde zum Polizeikommissariat 41 transportiert. Hier wurde neben der Identität auch festgestellt, dass der Mann keine gültige Fahrerlaubnis hatte, unter dem Einfluss von Alkohol stand und eine verbotene Waffe (Schlagring) bei sich führte.

Alle verfahrensrelevanten Gegenstände wurden beschlagnahmt. Der 27-Jährige wurde nach Blutprobenentnahme und erkennungsdienstlicher Behandlung entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Die Ermittlungen des für die Region Mitte II zuständigen Landeskriminalamts (LKA 162) dauern an.

Ri.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Daniel Ritterskamp Telefon: 040 4286-56208 E-Mail: daniel.ritterskamp@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: