POL-HH: 190714-2. Drei alkoholisierte Touristen auf E-Scootern in Hamburg-St. Pauli aus dem Verkehr gezogen

Hamburg (ots) – Zeit: 12.07.2019, 22:22 Uhr Ort: Hamburg-St. Pauli, Holstenstraße

Beamte der Landesbereitschaftspolizei (LBP 41) zogen am Freitagabend drei stark alkoholisierte Briten (31, 32, 32) auf E-Scootern aus dem Verkehr.

Die Beamten befuhren mit ihrem Fahrzeug die Holstenstraße in Richtung Reeperbahn und wurden auf die drei E-Scooter-Fahrer aufmerksam, als diese vor ihnen unvermittelt mehrere Fahrstreifenwechsel vollzogen, ohne diese anzuzeigen und ohne sich umzuschauen und auf den nachfolgenden Fließverkehr zu achten.

Als die drei Männer im Kreuzungsbereich Holstenstraße/Paul-Roosen-Straße das Rotlicht missachteten, hielten die Beamten sie zur Überprüfung an.

Hierbei stellten sie Atemalkoholgeruch bei den Fahrern fest. Sodann durchgeführte Atemalkoholtests ergaben Werte von 1,21, 1,10 und 1,11 Promille.

Nach durchgeführten Blutprobenentnahmen am Polizeikommissariat 15 und entrichteter Sicherheitsleistung in Höhe von jeweils 250 Euro wurden die Touristen wieder entlassen.

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Evi Theodoridou Telefon: +49 40 4286-56214 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: