POL-HH: 200803-2. Kleinkind in Hamburg-Steilshoop durch Hundebiss schwer verletzt

Hamburg (ots) – Zeit: 01.08.2020, 20:15 Uhr Ort: Hamburg-Steilshoop, Edwin-Scharff-Ring

In Steilshoop ist am Samstagabend ein zweieinhalbjähriges Mädchen durch einen Hundebiss schwer verletzt worden. Die Ermittlungen führt die für die Region Nord zuständige Fachdienststelle für Körperverletzungsdelikte (LKA 143).

Nach den bisherigen Erkenntnissen verbrachte die Familie des Mädchens gemeinsam mit Freunden und deren Mischlingshund einen gemeinsamen Tag im nahegelegenen Kleingartenverein.

Während sich die Familien am Abend an ihren Fahrzeugen vor der Verabschiedung noch unterhielten, befand sich das Mädchen kurzzeitig unbeaufsichtigt neben dem an der Leine gehaltenen Mischlingshund.

In diesem Moment biss der Hund dem Mädchen in den Kopf und fügte ihr hierdurch schwere Gesichtsverletzungen zu.

Das Kind wurde notärztlich erstversorgt und in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert, wo es notoperiert und stationär aufgenommen wurde. Lebensgefahr bestand nicht.

Nach Auskunft der behandelnden Ärzte könnten für die erlittenen Gesichtsverletzungen weitere Operationen erforderlich sein.

Der Hund verblieb in der Obhut seines 56-jährigen Halters, gegen den ein Strafverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet wurde.

Th.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Evi Theodoridou Telefon: +49 40 4286-56214 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4668835 OTS: Polizei Hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: