POL-HH: 200817-1. Zeugenaufruf nach mutmaßlichem sexuellen Missbrauch einer 13-Jährigen

Hamburg (ots) – Tatzeit: 10.08.2020 bis 12.08.2020 jeweils gegen 07:30 Uhr Tatort: Hamburg-Eidelstedt, im Bereich Niendorfer Gehege/ Duvenacker

Ein bislang unbekannter Mann soll eine 13-Jährige mehrfach auf ihrem Schulweg angesprochen und auch angefasst haben. Die Polizei Hamburg sucht Zeugen.

Nach Angaben des Mädchens sei es mit ihrem Fahrrad in der Straße Niendorfer Gehege an den ersten drei Tagen der vergangenen Woche von einem etwa 45-jährigen Mann angesprochen worden. An einem Tag habe er es festgehalten, beschimpft und auch im Bereich des Oberkörpers angefasst. Das Mädchen habe sich lösen und weiterfahren können. Nachdem die 13-Jährige sich in ihrer Schule an eine Lehrkraft gewandt hatte, wurde von dort die Polizei informiert.

Hintergründe sind bislang unklar, das Fachkommissariat für Sexualdelikte (LKA 42) hat die Ermittlungen übernommen.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben: – etwa 40 – 50 Jahre alt – ca. 175 cm groß und normale Statur – kurze, helle Haare – bekleidet mit schwarzer Jacke und blauem T-Shirt – mit einem schwarzen, nicht näher bezeichneten Pkw unterwegs

Zeugen, die Beobachtungen hierzu gemacht haben oder Hinweise auf die Identität des Mannes geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei oder an jeder Polizeidienststelle zu melden.

Veh.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Polizeipressestelle, PÖA 1 Holger Vehren Telefon: 040/4286-56210 Fax: 040/4286-56219 http://www.polizei.hamburg

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4681157 OTS: Polizei Hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: