POL-HH: 200817-4. Haftbefehl und Durchsuchungsbeschluss gegen mutmaßlichen Betäubungsmittelhändler vollstreckt

Hamburg (ots) – Zeit: 14.08.2020, 07:3o Uhr Ort: Hamburg-Neuallermöhe, Hamburg-Bergedorf

Beamte des Rauschgiftdezernates (LKA 62) haben am vergangenen Freitag einen Haftbefehl und vier Durchsuchungsbeschlüsse gegen einen 22-jährigen Aserbaidschaner und weitere Tatverdächtige vollstreckt. Den Beschuldigten wird der Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen.

Die Fahnder ermitteln bereits seit einiger Zeit wegen verschiedener Rauschgiftdelikte im Bereich Hamburg-Bergedorf und Hamburg-Neuallermöhe. Dabei geriet der 22-Jährige in den Fokus der Ermittler. Das Landeskriminalamt hatte Hinweise darauf, dass der Aserbaidschaner gewerbsmäßig mit Marihuana in nicht geringer Menge handeln soll. Dazu soll er auch seine 21-jährige deutsch-montenegrinische Lebensgefährtin und deren montenegrinische Mutter (41) eingebunden haben. Weiterhin stellten die Ermittler fest, dass der Beschuldigte für die Abgabe der Betäubungsmittel an Konsumenten auch drei Kinder der 41-Jährigen im Alter von 11-14 Jahren eingesetzt hat.

Die Staatsanwaltschaft Hamburg erwirkte beim zuständigen Amtsgericht einen Haftbefehl und Durchsuchungsbeschlüsse, die am vergangenen Freitag vollstreckt wurden.

Bei den Durchsuchungen der Wohnungen des 22-Jährigen sowie seiner Lebensgefährtin und deren Mutter im Rahel-Varnhagen-Weg und in der Holtenklinker Straße stellten die Beamten insgesamt 28 Griptüten Marihuana, ein Einhandmesser und Utensilien für den Handel mit Betäubungsmitteln (Feinwaage, Verpackungsmaterial) sicher.

Der 22-Jährige wurde der Untersuchungshaftanstalt zur Verkündung des Haftbefehls überstellt. Die beiden Frauen wurden nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Aufgrund der Einbindung von Kindern für den Handel mit Drogen ist das Jugendamt informiert worden.

Veh.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Polizeipressestelle, PÖA 1 Holger Vehren Telefon: 040/4286-56210 Fax: 040/4286-56219 www.polizei.hamburg

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4681709 OTS: Polizei Hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: