POL-HH: 200903-2. Hamburger DIS-Woche (Drogenerkennung im Straßenverkehr) Ergebnisse des 2. Kontrolltages

Hamburg (ots) – Zeit: 02.09.2020, 13:00 Uhr bis 21:00 Uhr Ort: Hamburger Stadtgebiet

Die Hamburger Polizei führte gestern im Rahmen der 14. DIS-Woche (Drogen im Straßenverkehr) die zweite von drei Großkontrollen durch und überprüfte insgesamt 577 Fahrzeuge und 635 Personen. 39 Fahrzeugführer standen unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, ein weiterer unter Alkoholeinfluss.

Das Fahren unter Drogeneinfluss ist eine der Hauptunfallursachen für folgenschwere Verkehrsunfälle. Drogenkonsum im Straßenverkehr führt insbesondere bei jungen Erwachsenen zur Enthemmung und Selbstüberschätzung der Fähigkeiten.

Mit Unterstützung von Polizeikräften aus zehn Bundeländern, Österreich und der Schweiz sowie Mitarbeiter des Zolls und der Behörde für Verkehr und Mobilität wurde gestern eine stationäre Großkontrolle in der Schlenzigstraße / Harburger Chaussee sowie mobile Verkehrskontrollen im Hamburger Süden durchgeführt.

Im Ergebnis wurden 577 Fahrzeuge und 635 Personen überprüft. 39 Fahrer führten ihr Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, ein weiterer war alkoholisiert. In 40 Fällen wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet.

Außerdem wurden folgende Verstöße festgestellt:

– 20 x Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis – 38 x Verkehrsordnungswidrigkeiten – 23 x Strafanzeigen – 5 x Feststellung mangelnder Fahreignung

Bei den eingesetzten Beamten handelt es sich um speziell geschulte Polizisten im Bereich der Drogenerkennung.

Die Kontrollen werden heute fortgeführt.

Ri.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Daniel Ritterskamp Telefon: 040 4286-56208 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4696547 OTS: Polizei Hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: