POL-HH: 200917-1. Europaweite „ROADPOL“ Verkehrskontrolle – Schwerpunkt Ablenkung im Straßenverkehr

Hamburg (ots) – Zeit: 16.09.2020, 06:00 Uhr – 22:00 Uhr Ort: Stadtgebiet Hamburg

Die Ablenkung im Straßenverkehr, unter anderem die Handybenutzung am Steuer, führt immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen. Die Polizei Hamburg hat sich gestern mit der Durchführung von stationären und mobilen Verkehrskontrollen an einer europaweiten ROADPOL-Kontrolle beteiligt.

Unter Führung der Verkehrsdirektion Innenstadt/West (VD 2) wurden gestern in Kontrollstellen und im Rahmen von diversen mobilen Kontrollen insgesamt 540 Fahrzeuge und 561 Personen überprüft. Dabei wurden 118 Personen festgestellt, die während der Fahrt ein Handy benutzten und somit mit eingeschränkter Aufmerksamkeit am Straßenverkehr teilnahmen.

Darüber hinaus wurden unter anderem folgende Verstöße festgestellt:

– 6 x Fahren ohne Fahrerlaubnis – 7 x Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und Alkohol – 222 x Geschwindigkeitsüberschreitung – 42 x Verstöße gegen die Anschnallpflicht – 4 x Ladungssicherung – 23 x Mängelmeldungen

Über den gesamten Tag waren 91 Beamte der Verkehrsdirektionen eingesetzt.

Die Polizei Hamburg wird auch künftig Kontrollen zur Verkehrssicherheit durchführen.

Schö.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Rene Schönhardt Telefon: 040/4286-56211 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4709573 OTS: Polizei Hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: