POL-HH: 200918-5. Rotlichtkontrolle der Hamburger Fahrradstaffeln in Hamburg-Neustadt

Hamburg (ots) – Zeit: 18.09.2020, 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr Ort: Hamburg-Neustadt, Dammtorstraße

Die Fahrradstaffeln der Verkehrsdirektionen führten heute eine Rotlichtkontrolle in der Hamburger Innenstadt durch und ahndeten in diesem Zusammenhang insgesamt 59 Verkehrsverstöße.

Insgesamt handelt es sich bei den Verstößen um folgende:

– 34 x Rotlichtmissachtung durch Fahrradfahrer – 3 x Rotlichtmissachtung durch E-Scooter-Fahrer – 12 x Wenden trotz durchgezogener Linie als Kfz-Führer – 2 x missbräuchliche Nutzung eines Mobiltelefons während der Autofahrt – 1 x missbräuchliche Nutzung eines Mobiltelefons beim Fahrradfahren – 1 x Befahren der falschen Radwegseite – 3 x Befahren des Gehwegs (Fahrrad) – 1 x Verstoß eines E-Scooter-Fahrers gegen das Pflichtversicherungsgesetz – 1 x Fahren ohne Fahrerlaubnis

Ein Pkw-Fahrer missachtete eine für ihn Rotlicht anzeigende Ampel und konnte nur durch eine Gefahrenbremsung einen Zusammenstoß mit zwei Fußgängern verhindern. Den Fahrer erwartet ein Bußgeld in Höhe von 320 Euro, zwei Punkte im Fahreignungsregister sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

Insgesamt acht Beamte führten heute diese Kontrolle durch.

Die Fahrradstaffeln führen regelmäßig Schwerpunktkontrollen mit dem Ziel durch, Verkehrsunfälle mit Radfahrbeteiligung zu reduzieren und alle Verkehrsteilnehmer für ein rücksichtsvolles Miteinander zu sensibilisieren.

Th.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Evi Theodoridou Telefon: +49 40 4286-56214 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4710859 OTS: Polizei Hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: