POL-HH: 200924-1. Fahren ohne Fahrerlaubnis, ohne Zulassung und ohne Versicherung – drei Fahrer aus dem Verkehr gezogen

Hamburg (ots) – Zeit: 23.09.2020, 14:00 – 22:50 Uhr Ort: Hamburger Stadtgebiet

Beamte der Kontrollgruppe „Autoposer“ (VD 3) dokumentierten mehrere Verkehrsverstöße, entstempelten einen Range Rover Sport, stellten einen Führerschein sicher und zogen einen Fahrer aus dem Verkehr, der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln (BTM) stand.

Den Beamten der Verkehrsdirektion Ost fiel im Bereich des Neuen Walls ein Range Rover Sport (510 PS) durch unnötigen Lärm der Abgasanlage auf. Der 24-jährige deutsche Fahrzeugführer beschleunigte immer wieder stark, was zu einer lauten Geräuschentwicklung der Abgasanlage führte. Die anschließende Kontrolle ergab, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war, da er diese aufgrund zu vieler Punkte im Flensburger Fahreignungsregister abgeben musste. Der Range Rover Sport war zudem aufgrund der technischen Veränderung zur Entstempelung ausgeschrieben. Dies wurde vor Ort durchgeführt.

Auf der B75 mit Fahrtrichtung stadteinwärts folgten die Beamten mit dem zivilen Funkstreifenwagen einem Mercedes E320 CDI und dokumentierten mit ihrer ProViDa-Videoaufzeichnungsanlage die Fahrt. Der Fahrer befuhr einen Bereich, in dem 80km/h erlaubt sind, mit 133 Km/h. Bei der Fahrzeugkontrolle stellte sich heraus, dass der Führerschein des 36-jährigen polnischen Fahrers durch die Bußgeldstelle Hamburg seit Juli zur Sicherstellung zwecks Durchsetzung eines bestehenden Fahrverbotes ausgeschrieben war. Der Führerschein wurde sichergestellt und ein Verfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Im Bereich der Fruchtallee fiel ein 23-jähriger männlicher Rumäne als Führer eines rumänischen Kleinbusses auf, da das vordere Kennzeichen des Busses kein amtliches Kennzeichen war, sondern selbstgemacht zu sein schien. Bei der anschließenden Kontrolle verdichteten sich die Hinweise auf eine fehlende Pflichtversicherung des Fahrzeuges. Überdies stand der Fahrzeugführer offensichtlich unter dem Einfluss von BTM. Ein Drogenschnelltest verlief positiv auf THC. Dem Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt untersagt, die Kennzeichen des Busses sowie Fahrzeugschlüssel und Zulassungsbescheinigung wurden sichergestellt, eine Blutprobe wurde angeordnet.

Ri.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Daniel Ritterskamp Telefon: 040 4286-56208 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4715682 OTS: Polizei Hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: