POL-HH: 200930-4. Mordkommission ermittelt nach Auseinandersetzung mit Messer in Hamburg-St. Pauli

Hamburg (ots) – Tatzeit: 22.09.2020, 16:52 Uhr Tatort: Hamburg-St. Pauli, Wohlwillstraße

Am Dienstagnachmittag vergangener Woche ist ein 19-jähriger Mann im Stadtteil Sankt Pauli durch einen Messerstich schwer verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen soll es eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gegeben haben. Als die von Zeugen alarmierten Funkstreifenwagen vor Ort eintrafen, konnte nur noch der 19-jährige Mann angetroffen werden. Alle anderen Beteiligten waren zuvor geflüchtet. Der Geschädigte wies eine Stichverletzung im Oberkörper auf, die lebensgefährlich gewesen sein soll. Der Geschädigte wurde in einer Hamburger Klinik behandelt und konnte diese mittlerweile verlassen.

Die Mordkommission (LKA 41) hat inzwischen die Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts übernommen. Die Ermittlungen der Mordkommission zu den Tätern und den Hintergründen der Tat dauern an.

Die Polizei bittet daher Zeugen, die Hinweise zu den Tätern und möglichen Begleitern des Geschädigten oder den Hintergründen der Auseinandersetzung geben können, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Es ist davon auszugehen, dass sich diverse Personen in den angrenzenden Lokalen aufgehalten und die Tat und die Tatbeteiligten beobachtet haben. Diese Personen werden gebeten, sich bei der Mordkommission zu melden.

Abb./Th.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Evi Theodoridou Telefon: +49 40 4286-56214 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4721230 OTS: Polizei Hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: