Polizei Sachsen – Polizeidirektion Chemnitz



ChemnitzVersuchter Einbruch in Wohnung

Zeit:     30.04.2019, gegen 15.00 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(1529) Unbekannte hebelten zuerst die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses auf der Apollostraße auf, drangen in das Treppenhaus ein und versuchten dann eine Wohnungstür gewaltsam zu öffnen. Dies misslang jedoch. Zurück blieb ein Sachschaden in Höhe von etwa 50 Euro.

Einbruch in Bistro

Zeit:     30.04.2019, 07.30 Uhr bis 07.35 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(1530) Unbekannte brachen die Eingangstür eines Bistros auf der Theaterstraße auf, drangen ein und entwendeten hieraus Bargeld in Höhe von wenigen hundert Euro. Es entstand ein Sachschaden von ungefähr 150 Euro. (BR)

Frauen wurden bedroht

Zeit:     30.04.2019, 12.15 Uhr
Ort:      OT Hilbersdorf

(1531) Ein zunächst unbekannter Mann zog auf offener Straße einen pistolenähnlichen Gegenstand aus der Jacke und richtete diesen auf zwei 33- und 39-jährige Frauen, die mit ihren Kinderwagen vor einem Wohnhaus auf der Wilhelm-Weber-Straße standen. Anschließend vernahmen die Frauen ein klickendes Geräusch, als ob der Abzug betätigt wurde. Eine Schussabgabe erfolgte nicht, der Täter stellte auch keine Forderungen und steckte den Gegenstand wieder weg. Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen wurde ein 48-jähriger Deutscher als Tatverdächtiger festgestellt. Er war im Besitz einer Spielzeugpistole und stand unter Alkoholeinfluss (0,82 Promille). Das Spielzeug wurde sichergestellt und der Mann bis zum frühen Dienstagabend in Gewahrsam genommen. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Bedrohung. (BR)

Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:     29.04.2019, 10.30 Uhr bis 30.04.2019, 14.02 Uhr
Ort:      OT Reichenhain

(1532) Unbekannte Täter bohrten ein Loch in die verschlossene Terrassentür eines Einfamilienhauses auf dem Richterweg, gelangten jedoch nicht in das Haus. Angaben zur Sachschadenshöhe liegen zurzeit nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (BR)

Aufgefahren – drei Fahrzeuge beteiligt

Zeit:     30.04.2019, 16.00 Uhr
Ort:      OT Hilbersdorf

(1533) Ein Pkw Honda (Fahrer: 38) musste am Dienstag auf der Dresdner Straße in Höhe der Buswendeschleife verkehrsbedingt anhalten. Ein dahinter befindlicher Pkw Fiat (Fahrerin: 60) bremste ebenfalls ab und kam zum Stehen. Ein weiterer dritter Pkw Audi (Fahrer: 19), welcher in gleicher Richtung unterwegs war, fuhr auf den Pkw Fiat auf und schob diesen gegen den Pkw Honda. Die Fiat-Fahrerin verletzte sich dabei leicht. Der Gesamtsachschaden wurde auf 6 000 Euro geschätzt. (Ba)

Vorrang nicht gewährt

Zeit:     30.04.2019, 16.55 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(1534) Ein Pkw Daewoo (Fahrerin: 22) befuhr die Augustusburger Straße in Richtung stadtauswärts. Beim Linksabbiegen in die Hainstraße kam es zur Kollision mit dem Gegenverkehr – einem Pkw VW (Fahrer: 56). Die 22-Jährige wurde leicht verletzt. Der Sachschaden wurde auf 15.000 Euro beziffert. (Ba)

Landkreis Mittelsachsen

Aus Grundstück gefahren – ein leicht Verletzter

Zeit:     30.04.2019, 15.50 Uhr
Ort:      Hainichen

(1535) Am Dienstagnachmittag kam es zur Kollision zwischen einem Pkw Mercedes (Fahrer: 87) und einem Pkw VW (Fahrer: 60) auf der Mittweidaer Straße in Höhe der Hausnummer 75. Der 87-Jährige fuhr aus der Ausfahrt heraus, dabei kam es zum Unfall mit dem von rechts kommenden Pkw VW. Der 60-Jährige verletzte sich dabei leicht. Der Sachschaden wurde auf circa 14.000 Euro beziffert. (Ba)

Mit 1,54 Promille unterwegs

Zeit:     01.05.2019, 3.00 Uhr
Ort:      Hartmannsdorf

(1536) Polizeibeamte hielten in der Nacht zum 1. Mai eine 54-jährige Pkw Fahrerin auf der Chemnitzer Straße an. Bei der Verkehrskontrolle nahmen die Beamten bei der Fahrerin Alkoholgeruch wahr. Ein durchgeführter Vortest ergab einen Wert in Höhe von 1,54 Promille. Mit ihrem Pkw Ford durfte die 54-Jährige demzufolge die Fahrt nicht fortsetzen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet. (Ba)

Mieter wollte Brand in eigener Wohnung legen

Zeit:     30.04.2019, 15.30 Uhr
Ort:      Hainichen

(1537) Weil ein 48-Jähriger damit drohte, seine Wohnung in der Thomas-Müntzer-Siedlung anzuzünden, kamen am Nachmittag Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte zum Einsatz. Der Mann hatte bereits in einem der Zimmer eine brennbare Flüssigkeit verschüttet, woraufhin das Mehrfamilienhaus evakuiert wurde. Beamte wirkten schließlich im Gespräch auf den vermutlich verwirrten Mann ein, sodass er von seinem Vorhaben abließ. Verletzt wurde niemand. Der 48-Jährige wurde von Rettungskräften in eine Fachklinik gebracht. (Ry)

Erzgebirgskreis

Garage aufgebrochen

Zeit:     28.04.2019, 16.00 Uhr bis 30.04.2019, 17.00 Uhr
Ort:      Oberwiesenthal

(1538) Nach dem sie das Tor einer Garage in einem Garagenkomplex nahe der Keilbergstraße gewaltsam geöffnet hatten, entwendeten unbekannte Täter zwei darin abgestellte Krafträder der Marke „KTM“, Spezialbekleidung, Schutzausrüstung und Fahrzeugzubehör. Der dadurch entstandene Entwendungsschaden beziffert sich auf ca. 12.000 Euro, der verursachte Sachschaden wurde auf 50 Euro geschätzt.

Zusammenstoß zwischen E-Bikes

Zeit:     30.04.2019, 19.00 Uhr
Ort:      Auerbach/Erzgeb.

(1539) Am Abend kam es auf dem Radweg nahe der Hauptstraße zu einem Fontalzusammenstoß zwischen zwei E-Bike Fahrern. Die Ursache für den Unfall zwischen der 33-Jährigen und dem 39-Jährigen ist derzeit noch unbekannt. Beide Beteiligte wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und wurden zur Behandlung ins Krankenhaus verbracht. An beiden E-Bikes entstand Sachschaden in Höhe von circa 2 000 Euro. (RC)

Fahrradfahrer übersehen

Zeit:     30.04.2019, 18.35 Uhr
Ort:      Gornsdorf

(1540) Auf der Hauptstraße kam es zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Pkw Ford und einem Fahrradfahrer. Der 75-jährige Radfahrer befuhr die Hauptstraße und bog der abbiegenden Vorfahrtsstraße folgend nach links in die Auerbacher Straße ab. Dabei wurde er von einer 19-jährigen Pkw-Fahrerin, welche aus Richtung Auerbacher Straße nach links in Hauptstraße abbiegen wollte, offenbar übersehen. Die Folge war ein Unfall, bei welchem der Radfahrer verletzt wurde und durch den Rettungswagen zur Behandlung ins Krankenhaus verbracht wurde. Am Pkw und dem Fahrrad entstand ein geringer Sachschaden. (RC)

Unfall zwischen Kleintransportern

Zeit:     30.04.2019, 21.00 Uhr
Ort:      Stollberg/Erzgeb.

(1540) Auf der B 180 kam es am Abend zu einem Unfall zwischen zwei Kleintransportern. Der 43-jährige Fahrer eines Opel Transporters wendete auf der Bundesstraße, wodurch ein bereits im Gegenverkehr fahrender Renault-Transporter (Fahrer: 33) nicht mehr ausweichen konnte und es zum Zusammenstoß kam. In der weiteren Folge kollidierte der Opel auch mit der Leitplanke. Die Fahrbahn in Richtung Zwönitz musste zeitweise gesperrt werden, bis die Unfallstelle beräumt und durch die Straßenmeisterei gesäubert wurde. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. Der geschätzte Gesamtsachschaden an den Fahrzeugen und der Leitplanke beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. (RC)



Quelle: Zur Originalmeldung

%d Bloggern gefällt das: