Polizei Sachsen – Polizeidirektion Chemnitz



Inhalt

Medieninformation: 230/2019

Verantwortlich: Andrzej Rydzik

Stand: 10.05.2019, 14:53 Uhr

Erzgebirgskreis

Leichnam in Fluss entdeckt

Zeit:     10.05.2019, 10.40 Uhr

Ort:      Olbernhau

(1658) Eine Zeugin entdeckte am Vormittag in der Flöha nahe des Heuweges eine leblose Frau und verständigte die Polizei. Ebenfalls alarmierte Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehr rückten daraufhin zur Bergung der Leblosen aus. Ein Arzt konnte nur noch den Tod der Frau, bei der es sich um eine 26-Jährige handelt, feststellen. Derzeit besteht kein Straftatverdacht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den Umständen des Todes der jungen Frau aufgenommen. (Ry)

Tatverdächtige fügte 26-Jährigem schwere Verletzungen zu

Zeit:     09.05.2019, 08.40 Uhr polizeibekannt

Ort:      Olbernhau

(1659) Rettungskräfte und die Polizei kamen am Donnerstagmorgen in der Blumenauer Straße zum Einsatz. In einer dortigen Wohnung waren nach bisherigem Kenntnisstand eine 21-jährige Frau und ein 26-Jähriger zunächst verbal aneinandergeraten. Im Zuge des sich zuspitzenden Streits hatte die Tatverdächtige dem Mann mit einem Messer schwere Verletzungen zugefügt, kurz darauf Erste Hilfe geleistet und die Rettungskräfte verständigt. Der 26-Jährige wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Die Tatwaffe wurde durch eingesetzte Polizisten in der Wohnung sichergestellt und die Tatverdächtige infolge der Gewalttat vorläufig festgenommen. Sie wurde am heutigen Tag auf Antrag der zuständigen Staatsanwaltschaft einem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Chemnitz vorgeführt. Die Entscheidung, ob Haftbefehl gegen sie erlassen wird, steht noch aus. Ermittelt wird derzeit wegen gefährlicher Körperverletzung. (Ry)

Chemnitz/Erzgebirgskreis

Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Betrüger beendet

Zeit:     19.11.2018 bis 23.11.2018

Ort:      Chemnitz/Marienberg

(1660) Die Polizei fahndete im April öffentlich mit Fotos einer Überwachungskamera nach einem mutmaßlichen Betrüger (siehe Medieninformation Nr. 183 der Polizeidirektion Chemnitz vom 12. April 2019, Meldung 1286). Nach einem Hinweis konnte der Mann (31) nunmehr identifiziert werden, sodass die Öffentlichkeitsfahndung beendet ist. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die nochmalige Verwendung der für die Öffentlichkeitsfahndung zur Verfügung gestellten Fotos nicht zulässig ist. (gö)



Quelle: Zur Originalmeldung

%d Bloggern gefällt das: