Polizei Sachsen – Polizeidirektion Chemnitz



Inhalt

Medieninformation: 247/2019

Verantwortlich: Andrzej Rydzik

Stand: 20.05.2019, 15:00 Uhr

Landkreis Mittelsachsen

 

Polizei sucht Besitzer von mutmaßlichem Diebesgut

Zeit:     Juni 2018 bis 17.12.2018
Ort:      Hartha, Leisnig, Waldheim

(1798) In der Medieninformation Nr. 624, Meldung 5141, vom 18. Dezember 2018 (https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2017_61341.htm) berichtete die Polizeidirektion Chemnitz über einen auf frischer Tat gestellten, mutmaßlichen Einbrecher. Der heute 47-Jährige befindet sich seither in Haft. Ihm werden eine Reihe von Einbruchsdiebstählen unter anderem in Einfamilienhäuser, Wohnungen und Keller in den Stadtgebieten von Hartha, Leisnig, Waldheim sowie dem Umland zur Last gelegt. Der Tatzeitraum erstreckte sich von Juni 2018 bis hin zur Festnahme des 47-jähirgen Mannes am 17. Dezember 2018.

Im Zuge der Ermittlungen wurden verschiedene Gegenstände, die mutmaßlich aus den Einbrüchen stammten, sichergestellt. Dabei handelt es sich unter anderem um Schmuck, Münzen, Armbanduhren, diverse technische Geräte oder auch Briefmarkensammlungen.

Da eine Zuordnung der Gegenstände nicht in jedem Fall möglich ist, wird das sichergestellte Diebesgut nunmehr im Polizeistandort Leisnig (Würkertstraße 10) aufbewahrt. Von Einbrüchen im erwähnten Tatzeitraum Betroffene können dieses bis einschließlich zum 14. Juni 2019 im Polizeistandort in Augenschein nehmen.

Sprechzeiten:

Dienstag von 16.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Einer vorherigen Anmeldung bei den in Leisnig diensthabenden Beamten bedarf es nicht. Sofern noch Eigentumsnachweise zu gestohlenen Gegenständen vorhanden sind, empfiehlt es sich, diese mitzubringen. Über die Herausgabe von wiedererkanntem, mutmaßlichem Diebesgut klären die Bürgerpolizisten am Standort Leisnig auf. (Ry)



Quelle: Zur Originalmeldung

%d Bloggern gefällt das: