Polizei Sachsen – Polizeidirektion Chemnitz



Chemnitz

 

700 Gramm Marihuana sichergestellt/Indoor-Anlage geräumt

Zeit:     06.06.2019
Ort:      OT Röhrsdorf
 

-Bildveröffentlichung-
(2029) Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz durchsuchten Beamte der Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz mit Unterstützung weiterer Einsatzkräfte der Polizeidirektion Chemnitz sowie der sächsischen Bereitschaftspolizei am Donnerstagvormittag ein Privatgrundstück nahe der Limbacher Straße im Ortsteil Röhrsdorf. Zuvor war auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz ein Durchsuchungsbeschluss beim zuständigen Amtsgericht erwirkt worden.

In einem Gebäude auf dem Grundstück fanden die Beamten eine professionell aufgebaute, bereits abgeerntete Indoor-Anlage zum Anbau von Cannabis. Neben der Anlage stellten die Beamten zudem unter anderem zwei einzelne Pflanzen sowie etwa 700 Gramm bereits geerntetes und abgepacktes Marihuana sicher. Dessen Schwarzmarktwert wird auf etwa 7 000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen gegen den 60-jährigen Grundstückseigentümer dauern an. (gö)

 

Beute bei 17-Jährigem gemacht/Zeugengesuch

Zeit:     07.06.19, 00.15 Uhr, polizeibekannt 02.05 Uhr
Ort:      OT Sonnenberg
 

(2030) In der Fürstenstraße/Zietenstraße soll vergangene Nacht ein Jugendlicher (17) von zwei Unbekannten angesprochen und aufgefordert worden sein, diese zu einem Geldautomaten zu begleiten. Der 17-Jährige sei dem nachgekommen und habe den Tätern in der Folge Bargeld, ein Mobiltelefon sowie seine EC-Karte übergeben. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung aufgenommen.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben oder Hinweise zu den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0371 387-3448 bei der Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz zu melden. (mg)

 

Zeugen zu mutmaßlicher Auseinandersetzung gesucht

Zeit:     07.06.2019, 03.40 Uhr polizeibekannt
Ort:      OT Siegmar

(2031) Ein Passant fand in der vergangenen Nacht einen alkoholisierten Mann (22) auf der Zwickauer Straße nahe der Oberfrohnaer Straße. Nach ersten Angaben sei er von einem Unbekannten geschlagen und überfallen worden. Der Unbekannte soll zudem eine rechte Parole gerufen haben. Der 22-Jährige wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei sucht Zeugen, die Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht haben. Wem sind dort vergangene Nacht Personen aufgefallen, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Chemnitz unter der Rufnummer 0371 387-3448 entgegen. (gö)
 

Tatverdächtiger nach Öffentlichkeitsfahndung ermittelt

Zeit:     22.09.2018, 20.15 Uhr
Ort:      OT Klaffenbach

(2032) Mit der Medieninformation Nr. 271 vom 03. Juni 2019, Meldung 1971, fahndete die Polizeidirektion Chemnitz öffentlich nach einem Mann, der im Verdacht steht, im September 2018 einen Busfahrer angegriffen zu haben. Mehrere Zeugen meldeten sich daraufhin bei der Polizei. Nunmehr wird gegen einen 32-jährigen Tatverdächtigen ermittelt.

Die Öffentlichkeitsfahndung ist somit beendet. Eine weitere Verwendung des zu Fahndungszwecken zur Verfügung gestellten Fotos ist nicht zulässig. (gö)

 

Mountainbike gestohlen

Zeit:     06.06.2019, 09.00 bis 15.00 Uhr
Ort:      OT Siegmar
 

(2033) In der Otto-Schmerbach-Straße zerschnitten Unbekannte die Metallbügel eines Fahrradständers und entwendeten in der Folge ein Mountainbike „Specialized“ im Wert von ca. 3 000 Euro. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen derzeit noch nicht vor. (mg)

 

Mann bei Auseinandersetzung verletzt

Zeit:     06.06.19, 18.05 Uhr
Ort:      OT Sonnenberg
 (2034) Am frühen Donnerstagabend kam es auf der Fürstenstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern (22, 52). Nach derzeitigen Erkenntnissen kam es im Vorfeld offenbar zu einer Pöbelei zwischen den Männern, woraufhin der Streit eskalierte. Dabei wurde der 52-Jährige leicht verletzt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Geschehen aufgenommen. (mg)

 

Strohballen in Flammen

Zeit:     06.06.2019, 17.00 Uhr
Ort:      OT Röhrsdorf
 

(2035) In der Nähe der Ringstraße kamen am Donnerstagnachmittag Feuerwehr und Polizei zum Einsatz. Auf einem Feld waren insgesamt elf Strohballen in Brand geraten. Die Höhe des Sachschadens liegt bei mehreren hundert Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (mg)

 

Audi entwendet

Zeit:     06.06.2019, 17.45 Uhr bis 19.20 Uhr
Ort:      OT Röhrsdorf

(2036) Unbekannte entwendeten am späten Donnerstagnachmittag einen auf einem Parkplatz in der Ringstraße abgestellten Audi A6. Der erstmals 2013 zugelassene schwarze Kombi hat einen Zeitwert von ca. 25.000 Euro. Die Ermittlungen übernimmt nun die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen. (mg)

 

Couragierter Bürger stoppte alkoholisierte Autofahrerin

Zeit:     06.06.2019, 12.50 Uhr
Ort:      OT Sonnenberg

(2037) Ein Mann (65) informierte am gestrigen Donnerstag die Polizei über eine Autofahrerin mit auffälliger Fahrweise. Als die Beamten daraufhin in der Gellertstraße eintrafen, fanden sie einen Pkw VW vor, dessen Fahrerin (56) und den Zeugen. Der Zeuge schilderte den Beamten, dass die VW-Fahrerin im Zick-Zack vor ihm hergefahren sei, über einen Bordstein fuhr und dabei fast in den Gegenverkehr geraten wäre. Als die Frau dann an einer roten Ampel anhalten musste, ging der 65-Jährige zu ihr, nahm ihr den Fahrzeugschlüssel weg, fuhr den VW an den Straßenrand und wartete gemeinsam mit der Frau auf die Polizei. Dank seines couragierten Eingreifens konnte möglicherweise Schlimmeres verhindert werden. Denn ein Atemalkoholtest, den die Beamten mit der 56-Jährigen durchführten, ergab einen Wert von 4,42 Promille. Für die Frau folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung ihres Führerscheines und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

 

Bordstein touchiert und gestürzt

Zeit:     06.06.2019, 12.45 Uhr
Ort:      OT Schönau

(2038) Von der Zschopauer Straße fuhr am Donnerstagmittag der 78-jährige Fahrer eines Krads Triumph auf den Südring in Richtung Augustusburger Straße. Kurz nach dem Auffahren wechselte er den Fahrstreifen, wobei er vermutlich den Bordstein touchierte und stürzte. Bei dem Sturz zog sich der Mann leichte Verletzungen zu. Am Krad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3 000 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Biberdämme zerstört/Zeugengesuch

Zeit:     17.01.2019 polizeibekannt 
Ort:      Leisnig, OT Tautendorf
 

(2039) Unbekannte zerstörten offenbar Anfang des Jahres am Schanzenteich mehrere Biberdämme. In der Folge sank der Wasserstand, wodurch der Lebensraum der Tiere erheblich beeinträchtigt wurde. Der Biber gilt als streng geschützte Art. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz und sucht Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben oder Hinweise zu den unbekannten Tätern geben können. Zeugen wenden sich bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz unter Telefon 0371 387-3448. (mg)

 

Anrufe von vermeintlichen Angehörigen

Zeit:     06.06.2019
Ort:      Döbeln und Großweitzschen

(2040) Senioren aus Döbeln und Großweitzschen erhielten gestern Anrufe von vermeintlichen Verwandten, die Fragen zu finanziellen Verhältnissen stellten und um Geld baten. Drei Angerufene ließen sich nicht auf die Forderungen ein und informierten stattdessen die Polizei.

Aus gegebenem Anlass warnt die Polizei erneut vor derartigen sogenannten Enkeltricks. Geben Sie am Telefon keine Auskünfte zu Ihren finanziellen Verhältnissen! Übergeben Sie fremden Personen kein Bargeld oder Wertsachen! Kontaktieren Sie am besten selbst Ihren Verwandten und überprüfen Sie so, ob das Geschilderte tatsächlich zutrifft! Ziehen Sie im Zweifel Vertrauenspersonen hinzu oder informieren Sie die Polizei! (gö)

 

Kollision an Einmündung

Zeit:     07.06.2019, 07.30 Uhr
Ort:      Großweitzschen

(2041) Von der Schulstraße nach links auf die bevorrechtigte S 34 fuhr am Freitagmorgen der 43-jährige Fahrer eines Pkw Opel. Dabei kollidierte der Opel mit einem auf der S 34 in Richtung Döbeln fahrenden Pkw Ford. Durch den Anstoß kam der Ford nach links von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Maschendrahtzaun und blieb in einem angrenzenden Grundstück stehen. Die Ford-Fahrerin (20) erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro. (Kg)

 

Bei Auffahrunfall verletzt

Zeit:     06.06.2019, 10.20 Uhr
Ort:      Rossau, OT Schönborn-Dreiwerden

(2042) Am Donnerstagvormittag hielt in der Straße Zum Zschopautal die 66-jährige Fahrerin eines Pkw Opel verkehrsbedingt an. Der nachfolgende Fahrer (61) eines Pkw Subaru fuhr auf den Opel, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt  ca. 7 000 Euro entstand. Die Opel-Fahrerin erlitt bei dem Unfall nach dem derzeitigen Kenntnisstand leichte Verletzungen. (Kg)

 

Alkoholisiert unterwegs

Zeit:     07.06.2019, 00.25 Uhr

Ort:      Claußnitz, OT Markersdorf

(2043) In der Nacht zum Freitag hielten Polizisten in der Hauptstraße einen Pkw an und unterzogen ihn einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Dabei nahmen die Beamten Alkoholgeruch bei der 41-jährigen Fahrerin wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,56 Promille. Es folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung des Führerscheines und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr für die Frau. (Kg)

 

Radfahrerinnen kollidierten in Zufahrt

Zeit:     07.06.2019, 07.20 Uhr
Ort:      Rochlitz

(2044) Am Freitagmorgen war eine 56-jährige Radfahrerin auf einer Zufahrtsstraße in Richtung Lindenallee entgegen der Einbahnstraße unterwegs. Sie wollte im weiteren Verlauf nach links auf die Lindenallee in Richtung Bahnhofstraße fahren. Gleichzeitig bog eine 51-jährige Radfahrerin von der Lindenallee aus Richtung Bahnhofstraße kommend nach rechts in die Zufahrtsstraße ab. Beide Fahrräder stießen zusammen und die 56-jährige Radfahrerin stürzte. Sie erlitt leichte Verletzungen. Die andere Radfahrerin blieb unverletzt. An den Fahrrädern entstand kein Sachschaden. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Hitlergruß gezeigt/Zeugen gesucht

Zeit:     30.05.2019, 16.00 Uhr
Ort:      Thalheim

(2045) Beim Spaziergang bemerkten am Donnerstagnachmittag der vergangenen Woche (Christi Himmelfahrt) zwei Zeugen im Pionierweg mehrere entgegenkommende Traktoren mit Hänger in Richtung des Ausflugpunktes „Rentnersruh“. Bei dem letzten der drei Forstfahrzeuge zeigten vier unbekannte Mitfahrer offenbar den Hitlergruß. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen.

Es werden weitere Zeugen gesucht, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben oder Hinweise zu den unbekannten Tätern geben können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Stollberg unter der Rufnummer 037296 90-0 entgegen. (mg)

 

Kontrolliert und erwischt

Zeit:     07.06.2019, 00.00 Uhr
Ort:      Grünhain-Beierfeld, OT Beierfeld

(2046) In der Straße Am Birkenhain kontrollierten in der vergangenen Nacht Polizisten einen 49-jährigen Autofahrer im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Ein dabei mit dem Mann durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,34 Promille. Für den 49-Jährigen folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

 

Kollision an Einmündung

Zeit:     06.06.2019, 12.55 Uhr
Ort:      Crottendorf

(2047) Die Neudorfer Straße aus Richtung Neudorf in Richtung Scheibenberg befuhr am Donnerstag der 70-jährige Fahrer eines Pkw Opel. An der Einmündung Annaberger Straße kollidierte der Opel mit einem bevorrechtigten Pkw Suzuki, dessen Fahrerin (53) aus Richtung Scheibenberg in Richtung Crottendorf unterwegs war. Die Suzuki-Fahrerin erlitt bei dem Zusammenstoß nach derzeitigem Kenntnisstand leichte Verletzungen. An den Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro. Beide waren nicht mehr fahrbereit. (Kg)

 

Landkreis Leipzig

Gegen Schutzplanke geschleudert

Zeit:     06.06.2019, 16.40 Uhr
Ort:      Frohburg, Bundesautobahn 72, Hof – Leipzig

(2048) Ungefähr 1,5 Kilometer nach der Anschlussstelle Geithain geriet am Donnerstag ein Pkw Citroën auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern, prallte gegen die rechte Schutzplanke und blieb auf dem Standstreifen stehen. Ein nachfolgender Pkw Opel fuhr über die auf der Fahrbahn liegende Trümmerteile des Citroën und wurde dabei beschädigt. Der Citroën-Fahrer (48) erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen, der Opel-Fahrer (24) blieb unverletzt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8 500 Euro. (Kg)

 

Landkreis Zwickau

Zusammenstoß an Fahrbahnverengung

Zeit:     06.06.2019, 10.30 Uhr
Ort:      Crimmitschau, Bundeautobahn 4, Eisenach – Dresden

(2049) Im Bereich der Fahrbahnzusammenführung von zwei auf einen Fahrstreifen ungefähr 1,5 Kilometer vor der Anschlussstelle Meerane kam es am gestrigen Donnerstag zu einem Zusammenstoß zwischen einem Lkw Mercedes (Fahrer: 51) und einem Pkw Ford. Der Ford stellte sich durch den Anstoß quer und wurde von dem Lkw noch vor sich hergeschoben, wobei auch die Mittelschutzplanke touchiert wurde. Der Ford-Fahrer (67) erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)



Quelle: Zur Originalmeldung

%d Bloggern gefällt das: