Polizei Sachsen – Polizeidirektion Chemnitz



Inhalt

Medieninformation: 281/2019

Verantwortlich: Doreen Göhler

Stand: 08.06.2019, 18:00 Uhr

Stand: 18.00 Uhr

Chemnitz

Polizei sicherte mehrere Versammlungen und Veranstaltungen ab

Zeit:     08.06.2019
Ort:      OT Zentrum

(2061) Etwa 120 Einsatzkräfte der Polizeidirektion Chemnitz und der sächsischen Bereitschaftspolizei führten heute einen Einsatz zur Absicherung mehrerer angezeigter Versammlungen und Veranstaltungen durch.

Neben einem Kinderfest in der Innenstadt und einer Musikveranstaltung am Schloßteich fand seit dem Vormittag am Karl-Marx-Monument eine Veranstaltung unter dem Motto „Interkulturelles Zuckerfest“ statt. Die Veranstaltung wurde laut Einschätzung der Versammlungsbehörde in der Spitze von etwa 400 Personen besucht und gegen 18.00 Uhr beendet.

Um 13.30 Uhr kamen zudem am Karl-Marx-Monument laut Einschätzung der Versammlungsbehörde insgesamt etwa 120 Teilnehmer einer Versammlung unter dem Motto „Für die Schließung aller Schlachthäuser“ zusammen. Deren Aufzug führte anschließend zwischen 14.15 Uhr und 17.00 Uhr mit mehreren Haltestopps über die Straße der Nationen, August-Bebel-Straße, Dresdner Straße und Bahnhofstraße bis zum Getreidemarkt und schließlich durch die Innenstadt zurück zum Ausgangspunkt. Es kam im Zusammenhang mit dem Aufzug zu kurzzeitigen Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Versammlung wurde um 17.55 Uhr für beendet erklärt.

Um 14.30 Uhr begann weiterhin eine Kundgebung unter dem Motto „Schwein gehabt – Pro Chemnitz“ am Roten Turm in der Innenstadt. An dieser nahmen laut Versammlungsbehörde etwa 100 Personen teil. Um 15.30 Uhr wurden die Beschränkungen bezüglich des Unterlassens des Grillens von ganzen Tieren bzw. -köpfen durchgesetzt, nachdem dies durch Einsatzkräfte festgestellt worden war. Die Versammlung wurde um 17.15 Uhr für beendet erklärt.

Im Zusammenhang mit dem Einsatz wurden mit derzeitigem Stand keine Straftaten registriert. (gö)

 



Quelle: Zur Originalmeldung

%d Bloggern gefällt das: