Polizei Sachsen – Polizeidirektion Chemnitz



Inhalt

Medieninformation: 284/2019

Verantwortlich: Lutz Frischke

Stand: 10.06.2019, 12:00 Uhr

Landkreis Mittelsachsen

Sprengung einer Flakgranate

Zeit:     08.06.2019, 17.00 Uhr bis 09.06.2019 11:15 Uhr
Ort:      Roßwein und Roßwein OT Neuseifersdorf

(2072) Schon am Samstagabend wurde der Fund eines circa 30 cm langen Metallkörpers bei Baggerarbeiten auf einem Grundstück der Straße An der Gehre bekannt. Noch am gleichen Tag in den Nachtstunden konnte der Kampfmittelbeseitigungsdienst das Vorhandensein einer Flakgranate bestimmen, wo der Zeitzünder ausgelöst war, die Granate aber nicht explodierte. Auf Grund dieser Gegebenheiten wurde eine kontrollierte Sprengung in der Nähe festgelegt. Noch in den Nachtstunden konnte eine geeignete Fläche für die Sprengung der Granate im OT Neuseifersdorf auf einem Feld organisiert werden. Am Sonntag vor dem Mittag ist die kontrollierte Sprengung durch Spezialkräfte ohne Probleme erfolgt. (Ba)

 

Skoda kollidiert mit Opel – mehrere Verletzte

Zeit:     09.06.2019, gegen 15.00 Uhr
Ort:      Waldheim

(2073) Ein 70-jähriger Skodafahrer befuhr am Sonntagnachmittag die Döbelner Straße in Richtung Stadtzentrum. Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich Kirschallee übersah er den von rechts kommenden Pkw Skoda eines 53-Jährigen und es kam zur Kollision. Hierbei wurden beide Fahrzeugführer, die 62-jährige Beifahrerin aus dem Opel sowie die drei Insassen (68J, 67J, 50J) des Skoda leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden des Unfalls beläuft sich auf etwa 15.000 Euro. Für die Dauer der Bergungsarbeiten war die Unfallstelle für circa zwei Stunden voll gesperrt. (Ar)

 

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Zeit:     09.06.2019, gegen 20.00 Uhr
Ort:      Oederan OT Memmendorf

(2074) Am Sonntagabend querte ein 59-jähriger Renaultfahrer die S 201 aus Richtung Am Memmendorfer Park kommend. Hierbei übersah er den von rechts kommenden Pkw BMW eines 56-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß. Der Renaultfahrer erlitt hierbei schwere Verletzungen und wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Fahrer und Beifahrerin des BMW erlitten leichte Verletzungen. Die Unfallstelle musste für etwa vier Stunden voll gesperrt werden. Der Gesamtsachschaden des Unfalls beläuft sich auf etwa 15.000 Euro. (Ar)

Erzgebirgskreis

Brand in einem Mehrfamilienhaus

Zeit:     09.06.2019, gegen 19.15 Uhr
Ort:      Wolkenstein, OT Schönbrunn

(2075) Die Feuerwehr und die Polizei mussten gestern Abend wegen einem gemeldeten schwarzen aufsteigenden Qualm zu einem Mehrfamilienhaus auf der Straße Am Bahnhof ausrücken. Vor Ort bestätigte sich ein Brand, welcher laut Aussage der Feuerwehr im Erdgeschoss des Hauses ausbrach. Das Feuer breitete sich im Erdgeschoss über mehrere Wirtschaftsräume aus. Zudem wurden die unmittelbar darüber liegenden Wohnbereiche stark verrußt und zwei weitere benachbarte Wohnungen durch Qualm beeinträchtigt. Der entstandene Sachschaden wurde auf 50.000 Euro geschätzt, verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Am heutigen Tag kommen die Brandursachenermittler der Polizeidirektion Chemnitz zum Einsatz. (Ba)



Quelle: Zur Originalmeldung

%d Bloggern gefällt das: