Polizei Sachsen – Polizeidirektion Chemnitz



ChemnitzMänner bei Auseinandersetzung verletzt

Zeit:     09.06.19, 01.30 Uhr
Ort:      OT Sonnenberg

(2076) In der Nacht von Samstag zu Sonntag kam es auf einem Parkplatz in der Fürstenstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 36-Jährigen und vier anderen Männern (21, 28, 30, 31), bei welcher der
36-Jährige leicht und der 21-Jährige schwer verletzt wurde. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte sich Folgendes abgespielt: Nach einem vorangegangenen Disput schlugen die vier Männer auf den 36-Jährigen ein, der wiederum mit einem Messer dem 21-Jährigen Verletzungen zufügte. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung wurden die vier Männer gestellt. Der 36-Jährige war durch Beamte am Tatort angetroffen worden. Die Polizei setzt die Ermittlungen zum Geschehen und dem Motiv der Auseinandersetzung fort. (mg)

In Wohnung eingebrochen

Zeit:     09.06.19, 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort:      OT Sonnenberg

(2077) In der Markusstraße brachen Unbekannte in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein und durchsuchten in der Folge Räume und Schränke. Dabei entwendeten die Einbrecher einen Laptop, Bargeld sowie eine Geldkarte. Der Gesamtschaden liegt bei rund 3 200 Euro. (mg)

Gartenlaube brannte

Zeit:     09.06.2019, 05.25 Uhr polizeibekannt
Ort:      OT Adelsberg

(2078) In einer Kleingartenanlage in der Dreiserstraße war am Sonntag früh eine Laube in Brand geraten. Die alarmierte Feuerwehr löschte die Flammen. Verletzt wurde niemand. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Ermittlungen wurden aufgenommen, wobei insbesondere auch eine technische Ursache zur Brandentstehung geprüft wird. (gö)

Landkreis Mittelsachsen

Keller und Schuppen nach Brauchbarem durchsucht

Zeit:     08.06.2019, 18.00 Uhr bis 09.06.2019, 07.15 Uhr 
Ort:      Roßwein, OT Haßlau

(2079) Am Wochenende brachen Unbekannte im Ortsteil Haßlau in einen Keller eines Wohnhauses ein und entwendeten in der Folge zwei Fahrräder sowie Werkzeuge. Im Rahmen der Ermittlungen wurde zudem bekannt, dass Unbekannte auch in einen nahegelegenen Schuppen eingebrochen waren. Auch hier hatten es die Einbrecher auf Werkzeuge, u. a. Kettensägen und eine Rüttelmaschine, abgesehen. Der entstandene Gesamtschaden liegt bei rund 2 800 Euro. (mg)

Gestürzt und verletzt

Zeit:     10.06.2019, 00.50 Uhr
Ort:      Hartha, OT Gersdorf

(2080) In der Straße Am Schanzenbach kam in der Nacht zum Montag ein Radfahrer (49) aus bisher unbekannter Ursache zu Sturz, wobei er sich schwere Verletzungen zuzog. Sachschaden entstand keiner. Zudem stand der Mann offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,5 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. (Kg)

38-Jähriger musste verletzt ins Krankenhaus

Zeit:     10.06.2019, 18.45 Uhr
Ort:      Oederan, OT Kirchbach

(2081) In der Dorfstraße kamen am gestrigen Montagabend Polizei und Rettungsdienst zum Einsatz. Ein 38-Jähriger war durch Anwohner mit einer Stichverletzung festgestellt worden und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Vorausgegangen war offenbar ein Disput unter Familienangehörigen. Ob sich der 38-Jährige die Verletzung selber zugefügt hat oder eine in den Konflikt involvierte Person, ist nunmehr Gegenstand der weiteren Ermittlungen. (gö)

 

Landkreis Mittelsachsen/Erzgebirgskreis

Unwetter sorgte für Einsätze von Polizei und Feuerwehr

Zeit:     10.06.2019, 21.00 Uhr bis 24.00 Uhr
Ort:      Revierbereiche Döbeln, Annaberg, Aue, Marienberg

(2082) Aufgrund einer Unwetterlage mussten Polizei und Feuerwehr gestern Abend einige Male ausrücken. In den Revierbereichen Annaberg, Aue, Marienberg und Döbeln waren mehrere Straßen überflutet. Im Jöhstädter Ortsteil Steinbach schlug offenbar der Blitz in ein Wohnhaus ein, woraufhin es zu einem Dachstuhlbrand kam. Die Bewohner blieben unverletzt, jedoch entstand nach erster Einschätzung erheblicher Sachschaden. In Thermalbad Wiesenbad, Ortsteil Wiesa, rutschte eine Schlammlawine auf die Dreigüterstraße und verursachte dabei offenbar auch Schäden an einem Wohngebäude. In Bad Schlema fiel auf der Auer Talstraße eine Ampelanlage offenbar nach einem Blitzeinschlag aus. In Leisnig, Ortsteil Kleinpelsen, machte eine Schlammlawine die Ortsstraße unpassierbar.

Zur Höhe der entstandenen Sachschäden liegen keine Angaben vor. Personen wurden nicht verletzt. (gö)

 

Erzgebirgskreis

Aprilia entwendet

Zeit:     08.06.2019, 14.00 Uhr bis 09.06.2019, 13.00 Uhr
Ort:      Raschau-Markersbach, OT Raschau

(2083) Unbekannte entwendeten am Wochenende ein unter einem Carport in der Anton-Günther-Straße abgestelltes Krad Aprilia RS 125. Das schwarze Motorrad hat einen Zeitwert von ca. 1 500 Euro. (mg)

 

Radfahrer und Fußgänger stießen zusammen

Zeit:     10.06.2019, 13.30 Uhr
Ort:      Schwarzenberg

(2084) Auf der Straße Am Lehnberg aus Richtung Walther-Rathenau-Straße unterwegs war am Montag ein 43-jähriger Radfahrer. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Fußgänger (17), wodurch beide stürzten. Der Radfahrer erlitt schwere Verletzungen, der Fußgänger wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 350 Euro. (Kg)

Brand in einem Mehrfamilienhaus – Ergänzungsmeldung

Zeit:     09.06.2019, gegen 19.15 Uhr
Ort:      Wolkenstein, OT Schönbrunn

(2085) Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Straße Am Bahnhof (siehe Medieninformation Nr. 284 der Polizeidirektion Chemnitz vom 10. Juni 2019, Meldung 2075) kam bereits ein Brandursachenermittler zum Einsatz. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird von einem Defekt an einer technischen Anlage als Brandursache ausgegangen. (gö)

 

Biker schwer verletzt

Zeit:     10.06.2019, 12.15 Uhr
Ort:      Wolkenstein, OT Falkenbach

(2086) Auf der B 101 war am Montag zwischen Thermalbad Wiesenbad und Falkenbach ein 21-jähriger Motorradfahrer mit seiner Suzuki unterwegs, wobei er verunglückte. Der 21-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5 000 Euro. Die Bundesstraße war für ca. 1,5 Stunden voll gesperrt. (Kg)

 

Kind bei Unfall schwer verletzt

Zeit:     10.06.2019, 11.00 Uhr
Ort:      Heidersdorf

(2087) Ein dreijähriger Junge rannte nach derzeitigem Kenntnisstand am Montag von einem Grundstück auf die Dorfstraße und wurde dabei von einem vorbeifahrenden Pkw Suzuki (Fahrer: 64) erfasst. Der Junge erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. (Kg)

 

Entgegenkommenden gestreift

Zeit:     10.06.2019, 18.20 Uhr
Ort:      Olbernhau

(2088) Die Kleinneuschönberger Straße aus Richtung Pockau befuhr am Pfingstmontag ein 55-jähriger Autofahrer. Dabei streifte er einen entgegenkommenden Pkw VW (Fahrer: 58), wobei Sachschaden an den Pkw in Höhe von insgesamt ca. 300 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Einem Arzt stellte sich der 55-Jährige dennoch vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,54 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. (Kg)

 

Hitlergruß gezeigt/Zeugen gesucht

Zeit:     08.06.2019, 21.45 Uhr
Ort:      Thalheim

(2089) Zu einer Sachbeschädigung an einem Pkw VW wurden Polizeibeamte am Samstagabend in die Stollberger Straße gerufen. Im Rahmen der Ermittlungen wurde zudem bekannt, dass es im Vorfeld zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen gekommen war, bei der Unbekannte aus einer Gruppe heraus den Hitlergruß zeigten. Die Polizei hat indes die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen.

Die Polizei sucht weitere Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben oder Hinweise zu den unbekannten Tätern geben können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Stollberg unter der Rufnummer 037296 90-0 entgegen. (mg)

In Freizeiteinrichtung eingebrochen

Zeit:     08.06.2019, 20.00 Uhr bis 09.06.2019, 08.30 Uhr
Ort:      Zwönitz, OT Brünlos

(2090) Unbekannte verschafften sich in der Volkshausstraße Zugang zu dem Gelände einer Freizeiteinrichtung. Anschließend gelangten die Täter in ein Büro, brachen einen Schrank auf und entwendeten Bargeld. Der eingetretene Gesamtschaden beziffert sich auf mehrere tausend Euro. (mg)

 

Landkreis Zwickau

Gegen Mittelschutzplanke geschleudert

Zeit:     10.06.2019, 20.20 Uhr
Ort:      Glauchau, Bundesautobahn 4, Dresden – Eisenach

(2091) Ungefähr 2,5 Kilometer vor der Anschlussstelle Glauchau-Ost geriet am Montagabend ein Pkw VW (Fahrer: 19) bei Starkregen ins Schleudern und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Danach kam der VW nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr eine Lärmschutzböschung hinauf und blieb im Straßengraben stehen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro. (Kg)



Quelle: Zur Originalmeldung

%d Bloggern gefällt das: