Polizei Sachsen – Polizeidirektion Chemnitz



Inhalt

Medieninformation: 286/2019

Verantwortlich: Doreen Göhler

Stand: 12.06.2019, 10:30 Uhr

Chemnitz

Mieter bei Wohnungsbrand schwer verletzt

Zeit:     11.06.2019, 17.15 Uhr
Ort:      OT Siegmar

(2092) Am gestrigen Abend wurden Feuerwehr und Polizei in die Keplerstraße zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus gerufen. Aus bislang unbekannter Ursache brannte es in einer Wohnung im ersten Obergeschoss. Deren 33-jähriger Bewohner sprang bei Eintreffen der Feuerwehr, noch bevor Rettungsmaßnahmen eingeleitet werden konnten, aus einem Fenster und verletzte sich dabei schwer. Sieben Personen wurden aus ihren Wohnungen evakuiert, konnten in diese aber nach Beendigung der Löscharbeiten zurückkehren. Neben dem Wohnungsmieter wurde eine weitere Bewohnerin (94) des Hauses nach bisherigen Erkenntnissen leicht verletzt. Die Brandwohnung ist derzeit unbewohnbar. Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf etwa

10.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen, auch zur Brandursache, aufgenommen. (gö)

Landkreis Mittelsachsen

Zwei Verletzte bei Brand in Reihenhaus

Zeit:     11.06.2019, 23.20 Uhr polizeibekannt
Ort:      Mittweida

(2093) Aus bislang ungeklärter Ursache kam es am Dienstagabend im Birkenweg zu einem Brand im Keller eines Reihenhauses. Zwei Bewohner (m/67, w/98) wurden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht. Bewohner der angrenzenden Häuser blieben unverletzt. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (gö)

 

Geldautomat in Bankfiliale aufgebrochen/Zeugen gesucht

Zeit:     12.06.2019, gegen 04.00 Uhr
Ort:      Frankenberg

(2094) In den frühen Morgenstunden informierte ein Zeuge die Polizei über einen offenbar aufgebrochenen Geldautomaten in einer Bankfiliale in der Gutenbergstraße/Einsteinstraße. Er hatte dort zuvor drei maskierte Personen gesehen, welche anschließend in einem Pkw in unbekannte Richtung flüchteten. Nach bisherigen Erkenntnissen ist ein Automat im Gebäude beschädigt, jedoch kein Bargeld erbeutet worden. Konkrete Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor.
Am Tatort waren Kriminaltechniker der Kriminalpolizei Chemnitz im Einsatz. Die Ermittlungen dauern an.
Es werden weitere Zeugen gesucht. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wem sind am Tatort, insbesondere auch vor der Tat, Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Zeugen, insbesondere auch Anwohner, die Wahrnehmungen in dem Zusammenhang gemacht haben, werden gebeten, sich an die Kriminalpolizei Chemnitz unter der Rufnummer 0371 387-3448 zu wenden. (mg)



Quelle: Zur Originalmeldung

%d Bloggern gefällt das: