Polizei Sachsen – Polizeidirektion Chemnitz



Chemnitz

 

Betäubungsmittel bei Durchsuchung sichergestellt

Zeit:     12.06.2019
Ort:      OT Gablenz
 

-Bildveröffentlichung-
(2113) Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens durchsuchten Beamte der Kriminalpolizei Chemnitz sowie der Diensthundestaffel am gestrigen Mittwochvormittag eine Wohnung im Ortsteil Gablenz. Zuvor war auf Antrag der Staatsanwaltschaft ein Durchsuchungsbeschluss durch das zuständige Amtsgericht erlassen worden. Sichergestellt wurden unter anderen
etwa 30 Tabletten Ecstasy, ca. acht Gramm Amphetamin sowie weitere betäubungsmittelverdächtige Substanzen. Die Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen den dort wohnenden 21-Jährigen dauern an. (gö)

 

Kein leichtes Spiel gehabt – mutmaßlicher Einbrecher festgestellt

Zeit:     13.06.2019, 04.15 Uhr
Ort:      OT Schloßchemnitz
 

(2114) Kein leichtes Spiel hatte in den frühen Donnerstagmorgenstunden ein mutmaßlicher Einbrecher (39) im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Altendorfer Straße, welches für den 39-Jährigen mit einer vorläufigen Festnahme endete. Nach derzeitigen Erkenntnissen waren Anwohner durch laute Geräusche aus dem Schlaf gerissen worden und der Sache auf den Grund gegangen. Dabei hatte ein 81-Jähriger Einbruchsspuren im Treppenhaus an der Eingangstür sowie der Kellertür festgestellt. Der Senior verständigte umgehend die Polizei und verschloss die Hauseingangstür. Die alarmierten Polizeibeamten konnten schließlich kurze Zeit später den
39-Jährigen in einer aufgebrochenen Kellerparzelle feststellen. Der Tatverdächtige hatte zudem Einbruchswerkzeug wie auch erbeutete Gegenstände bei sich, unter anderem eine Weste sowie Spielzeug. Der Gesamtschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 1 300 Euro. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurde der 39-Jährige aus der Dienstelle entlassen. Die Ermittlungen dauern an. (mg)  

 

Mazda entwendet

Zeit:     12.06.2019, 21.00 Uhr bis 13.06.2019, 05.00 Uhr
Ort:      OT Markersdorf

(2115) Unbekannte entwendeten in der vergangenen Nacht einen in der Max-Müller-Straße abgestellten Mazda 2. Das erstmals 2017 zugelassene, weiße Fahrzeug hat einen Zeitwert von ca. 15.000 Euro. Die Ermittlungen übernimmt die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen. (mg)

 

Gegen Mast gefahren

Zeit:     12.06.2019, 22.05 Uhr
Ort:      OT Altchemnitz

(2116) Auf einem Parkplatz in der Heinrich-Lorenz-Straße fuhr am Mittwoch ein Ford-Transporter frontal gegen den Stahlmast einer Überdachung. Dabei erlitt der Ford-Fahrer (21) leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5 000 Euro. (Kg)

 

Zwei Verletzte nach Zusammenstoß

Zeit:     12.06.2019, 11.45 Uhr
Ort:      OT Röhrsdorf, Bundesautobahn 4, Dresden – Eisenach

(2117) Zwischen der Anschlussstelle Chemnitz-Mitte und dem Kreuz Chemnitz kam es am Mittwochmittag zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw Audi und einem Pkw Renault. Dabei wurden der Fahrzeugführer und eine Insassin des Renault leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 8 000 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

In Lokal eingebrochen

Zeit:     12.06.2019, 23.30 Uhr bis 13.06.2019, 08.35 Uhr 
Ort:      Döbeln

(2118) In der Theaterstraße brachen in der vergangenen Nacht Unbekannte die Eingangstür eines Lokals auf und durchsuchten anschließend das Innere. Die Täter verschwanden mit Bargeld. Der Gesamtschaden beziffert sich auf mehrere hundert Euro. (mg)

 

Mit Schutzplanke kollidiert

Zeit:     12.06.2019, 09.00 Uhr
Ort:      Roßwein

(2119) Am Mittwochmorgen befuhr die 32-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda die K 7596 aus Richtung Etzdorf in Richtung Grunau. Ungefähr 200 Meter vor dem Ortseingang Grunau kam der Skoda nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Schutzplanke. Dabei wurde der Beifahrer (Alter derzeit nicht bekannt) des Skoda leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro. (Kg)

 

Schwalbe und S51 im Visier von Dieben

Zeit:     12.06.2019, 20.30 Uhr bis 13.06.2019, 07.30 Uhr
Ort:      Augustusburg

(2120) Unbekannte sind vergangene Nacht in eine Garage in der Straße Am Kurplatz eingebrochen. Aus dieser wurden zwei Mopeds der Marke Simson (S51 und Schwalbe) gestohlen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 3 000 Euro. (gö)
 

Abgekommen und verunglückt

Zeit:     13.06.2019, 04.40 Uhr
Ort:      Striegistal, Bundesautobahn 4, Eisenach – Dresden

(2121) Ungefähr drei Kilometer vor der Anschlussstelle Berbersdorf kam am Donnerstag früh ein Lkw MAN nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr die beginnende Schutzplanke, kollidierte mit einem Verkehrszeichen, durchfuhr den dortigen Graben, stieß gegen den Wildschutzzaun und blieb neben der Autobahn stehen. Ein nachfolgender Pkw Opel fuhr über auf der Fahrbahn liegende Gegenstände, sodass der Pkw beschädigt wurde. Sowohl der Lkw-Fahrer (69) als auch der Opel-Fahrer (49) blieben bei dem Unfall unverletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 22.000 Euro. (Kg)

 

Baugerät gestohlen/Zeugen gesucht

Zeit:     12.06.2019, 08.50 Uhr  
Ort:      Rochlitz

(2122) Von einem Baustellengelände in der Poststraße wurde offenbar am Mittwochmorgen ein Stampfer im Wert von ca. 2 500 Euro gestohlen. Zeugen hatten zu der Zeit einen weißen Mercedes Sprinter auf die Baustelle fahren sehen. In der Folge war der Unbekannte ausgestiegen und kurze Zeit später davon gefahren. Daraufhin wurde das Fehlen der Baumaschine festgestellt.

Es werden weitere Zeugen gesucht. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wem das beschriebene Fahrzeug aufgefallen? Wer kann weitere Angaben zum Fahrzeug und dessen Fahrer machen? Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeirevier Rochlitz unter der Rufnummer 03737 789-0 zu wenden. (mg)

 

Kollision an Einmündung

Zeit:     12.06.2019, 14.20 Uhr
Ort:      Erlau

(2123) Von der Ahornstraße nach rechts auf die bevorrechtigte Mittweidaer Straße (S 200) fuhr am Mittwoch die 61-jährige Fahrerin eines Pkw Citroën. Dabei kollidierte der Citroën mit einem auf der Staatsstraße fahrenden Pkw VW (Fahrerin. 40). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 10.000 Euro. (Kg)

 

In Kurve Baum gestreift

Zeit:     12.06.2019, 19.20 Uhr
Ort:      Oederan

(2124) Der 33-jährige Fahrer eines Pkw VW befuhr am Mittwochabend die Eppendorfer Straße (S 207) aus Richtung Oederan in Richtung Eppendorf. In einer Linkskurve streifte der VW einen am rechten Fahrbahnrand stehenden Baum und geriet danach auf die linke Fahrbahnseite. Der VW-Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.500 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Hausfassade beschmiert

Zeit:     12.06.2019, 10.00 Uhr polizeibekannt  
Ort:      Annaberg-Buchholz

(2125) In der Wolkensteiner Straße beschmierten Unbekannte mittels roter und blauer Farbe eine Hausfassade sowie eine Eingangstür mit mehreren Schriftzügen und drei Hakenkreuzen in unterschiedlicher Größe zwischen ca. 10 Zentimeter und ca. 40 Zentimetern. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch nicht vor. Es werden Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen.  (mg)

 

Wertgegenstände aus Pkw erbeutet

Zeit:     12.06.2019, 01.00 Uhr bis 06.30 Uhr
Ort:      Aue-Bad Schlema, OT Aue

(2126) Unbekannte schlugen in der Ricarda-Huch-Straße bei einem Pkw Seat eine Seitenscheibe ein und entwendeten aus dem Auto eine Handtasche sowie eine Geldbörse. Der Gesamtschaden beträgt ca. 500 Euro.
Die Polizei rät, keine Taschen und Wertsachen im Auto zurückzulassen. Diebe nutzen jede sich ihnen bietende Gelegenheit. (mg)

 

Auf Haltenden gefahren

Zeit:     12.06.2019, 11.45 Uhr
Ort:      Schwarzenberg

(2127) Auf der Straße der Einheit (B 101) hielt am Mittwochmittag der 70-jährige Fahrer eines Pkw Citroën verkehrsbedingt an. Der nachfolgende Fahrer (17) eines Simson-Rollers fuhr auf den haltenden Pkw, wodurch er stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 3 000 Euro. (Kg)

 

Verkehrskontrolle zog mehrere Anzeigen nach sich

Zeit:     12.06.2019, 20.10 Uhr
Ort:      Pockau-Lengefeld, OT Lengefeld

(2128) In der Weststraße kontrollierten Polizeibeamte gestern Abend einen 41-jährigen Autofahrer. Dabei kam zutage, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und zudem offenbar unter Drogeneinfluss gefahren war. Ein bei der Kontrolle durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv. Im Zuge der weiteren Ermittlungen fanden die Beamten in der Wohnung des Mannes Betäubungsmittel. Unter anderem sieben Cannabispflanzen, etwa 120 Gramm Marihuana, ein Tütchen Crystal sowie eine Feinwaage wurden sichergestellt. Gegen den 41-Jährigen wird nunmehr neben des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie unter berauschenden Mitteln auch wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. (gö)

 

Auto kollidierte mit Zaun und Mauer

Zeit:     12.06.2019, 09.45 Uhr
Ort:      Großrückerswalde

(2129) Die Straße Oberdorf (K 8150) in landwärtiger Richtung befuhr am Mittwoch der 25-jährige Fahrer eines Pkw Suzuki. Offenbar wegen plötzlicher, gesundheitlicher Probleme kam der 25-Jährige mit seinem Auto nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Holzzaun mit Stahlsäulen sowie eine Natursteinmauer. Dabei erlitt der Suzuki-Fahrer schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 500 Euro. (Kg)

 

Lkw kippte beim Ausweichen um/Zeugen gesucht

Zeit:     12.06.2019, 15.40 Uhr
Ort:      Zwönitz

(2130) Auf der Ortsverbindungsstraße (S 258) Burgstädtel – Zwönitz bremste am gestrigen Mittwoch nach bisherigem Kenntnisstand ein bisher unbekannter Pkw kurz vor dem Ortseingang Zwönitz plötzlich und bog ohne zu blinken in den Fürstenweg ab. Der nachfolgende Pkw bremste und konnte anhalten, ohne auf den plötzlich abbiegenden Pkw aufzufahren. Der Fahrer des folgenden Lkw Volvo bremste ebenfalls, wich dann jedoch nach rechts aus und fuhr in den Straßengraben, um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Der Lkw kippte um, wobei auch ein Baum entwurzelt wurde. Nach gegenwärtigem Kenntnisstand erlitt der Lkw-Fahrer leichte Verletzungen. Angaben zum entstandenen Sachschaden bzw. Alter und Geschlecht der Beteiligten liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.

Die Ladung des Lkw musste umgeladen werden, bevor das Fahrzeug selbst geborgen werden konnte. Dies dauerte bis gegen 23 Uhr. Die S 258 war zwischen dem Ortseingang Zwönitz und dem Abzweig der S 260 für etwa sieben Stunden voll gesperrt.

Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten, plötzlich bremsenden und abbiegenden Pkw sowie dessen Fahrzeugführer machen können. Unter Telefon 037296 90-0 werden Hinweise im Polizeirevier Stollberg entgegengenommen. (Kg)



Quelle: Zur Originalmeldung

%d Bloggern gefällt das: