Polizei Sachsen – Polizeidirektion Chemnitz


Chemnitz

Mazda 3 gestohlen

Zeit:     12.07.2019, 16.00 Uhr bis 22.30 Uhr
Ort:      OT Kappellenberg

(2580) Am Freitagabend stahlen Unbekannte von der Schubertstraße einen blauen Mazda 3. Der Zeitwert des 2018 erstmals zugelassenen Fahrzeuges wurde auf rund 18.000 Euro beziffert. Die Soko Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen führt die weiteren Ermittlungen. (ju)

Radfahrer fuhr Fußgängerin an und flüchtet/Zeugenaufruf

Zeit:     13.07.2019, 14.50 Uhr
Ort:      OT Morgenleite

(2581) Samstagnachmittag stand eine 69-Jährige auf dem Fußweg der Wladimir-Sagorski-Straße Ecke Burkhardtsdorfer Straße, nahe der Straßenbahnhaltestelle. Dabei wurde sie unvermittelt von einem Radfahrer angefahren und stürzte. Die Frau erlitt dabei schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Radfahrer verließ unerlaubt den Unfallort. Bis dato liegen keine näheren Angaben zu dem Radfahrer oder auch der Radfahrerin vor.

Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und weitere Angaben, insbesondere zu dem/der Radfahrer/Radfahrerin machen können, werden gebeten sich im Polizeirevier Chemnitz Südwest unter der Rufnummer 0371 5263-0 zu melden. (ju)

Zusammenstoß auf Kreuzung

Zeit:     13.07.2019, 11.45 Uhr
Ort:      OT Kapellenberg

(2582) Samstagmittag befuhr ein 42-Jähriger mit einem VW Golf die Zwickauer Straße stadtauswärts. Auf der Kreuzung Zwickauer Straße/ Barbarossastraße kam es zum Zusammenstoß mit einem Skoda Octavia, dessen Fahrer (65) von der Zwickauer Straße nach links in die Barbarossastraße abbog. Der Skoda-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Der VW-Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen summiert sich auf rund 12.000 Euro. (ju)

Chemnitz/Erzgebirgskreis

Skoda-Fahrerin mit fast zwei Promille gestoppt

Zeit:     13.07.2019, 22.15 Uhr bis 23.35 Uhr
Ort:      Großolbersdorf, Hohndorf, Zschopau und Chemnitz

(2583) Am späten Samstagabend hatte eine Autofahrerin gegen 22.15 Uhr die Polizei bezüglich eines weißen Pkw Skoda und dessen auffälliger Fahrweise verständigt. Der benannte Wagen war auf der B 174 zwischen Großolbersdorf und Hohndorf unterwegs und hatte dabei auch einen Leitpfosten touchiert.
Gegen 22.45 Uhr meldete ein weiterer Autofahrer die auffällige Fahrweise eben dieses weißen Skodas in Zschopau. Der Wagen fuhr auf der Scharfensteiner Straße, über die S 228 von Wilischthal bis nach Scharfenstein und weiter nach Grießbach. Dabei fuhr der Skoda in Schlangenlinien, touchierte den Bordstein und kam auch auf die Gegenfahrbahn. In Grießbach fuhr der Skoda auf einen Feldweg weiter, wonach der Zeuge nicht mehr folgen konnte.
Alarmierte Beamte konnten den Wagen zunächst nicht mehr ausfindig machen.

Gegen 23.35 Uhr waren Anwohner der Straße Am Hahnberg in Chemnitz auf einen weißen Pkw aufmerksam geworden, der in Schlangenlinien durch das Wohngebiet fuhr. Als das Auto abermals an den Anwohner vorbeifahren wollte, stoppten sie den Wagen, der einen Reifenschaden hatte und bei einem Rad nur noch auf der Felge fuhr. Die Anwohner verhinderten eine Weiterfahrt und verständigten die Polizei. Als sich die augenscheinlich stark alkoholisierte Fahrerin des Skoda zu Fuß entfernen wollte, hielten die Zeugen die Frau bis zum Eintreffen der Beamten fest. Die Polizisten führten schließlich einen Atemalkoholtest mit der Skoda-Fahrerin (43) durch. Dieser ergab einen Wert von 1,92 Promille. Es folgen eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheins der Frau. Der Skoda musste abgeschleppt werden.
Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. (ju)

Landkreis Mittelsachsen

Räder von Pkw abgeschraubt und gestohlen

Zeit:     12.07.2019, 18.00 Uhr bis 13.07.2019, 07.50 Uhr
Ort:      Freiberg

(2584) In der Nacht zum Samstag begaben sich Ungekannte auf das Gelände eines Autohauses an der Leipziger Straße. Dort bauten sie an zwei Pkw alle vier Räder ab und stahlen diese. Der Wert der acht Räder mit Alufelgen beläuft sich auf insgesamt rund 4 200 Euro. Mit rund 4 000 Euro fällt der verursachte Sachschaden fast gleich hoch aus, denn die Diebe hatten die Autos aufgebockt und auf Ziegelsteinen abgestellt. (ju)

Skoda überschlug sich/Fahrerin schwer verletzt

Zeit:     13.07.2019, 21.15 Uhr
Ort:      Großschirma, OT Großvoigtsberg

(2585) Samstagabend befuhr eine 26-Jährige die B 101 aus Richtung Großschirma in Richtung Großvoigtsberg. Dabei kam der Wagen nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Die 26-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Skoda entstand ein Schaden von rund 9 000 Euro. (ju)
 
Waldhütte durch Brand zerstört

Zeit:     13.07.2019, gegen 06.00 Uhr
Ort:      Augustusburg

(2586) Samstagmorgen wurden Polizei und Feuerwehr zu einer brennenden Waldhütte in einem Waldstück nahe der Waldstraße gerufen. Trotz Einsatzes der Feuerwehr brannte die Hütte nieder. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden wurde nach einer ersten Einschätzung auf rund 5 000 Euro beziffert.

Am Vorabend fand in der Hütte eine Feier statt, wonach drei Personen in bzw. an der Hütte übernachteten. Sie hatten am Morgen den Brand bemerkt und die Rettungskräfte verständigt. Ersten Erkenntnissen zu Folge ist von einer fahrlässigen Brandentstehung auszugehen. Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen. (ju)

Werkzeuge gestohlen

Zeit:     12.07.2019, 17.00 Uhr bis 13.07.2019, 13.30 Uhr
Ort:      Lichtenau, OT Krumbach

(2587) Auf diverse Werkzeuge hatten es Diebe in der Nacht zum Samstag in der Dorfstraße abgesehen. Die Unbekannten hatten die Werkzeugkiste auf der Ladefläche eines Citroën Kleintransporters aufgebrochen und aus dieser mehrerer Elektrowerkzeuge sowie zwei Kabeltrommeln gestohlen. Unter dem Diebesgut im Gesamtwert von rund 2 500 Euro befanden sich zwei Akkuschrauber, drei Sägen als auch eine Bohrmaschine. (ju)

Kleinkraftradfahrer schwer verletzt

Zeit:     13.07.2019, 08.25 Uhr
Ort:      Burgstädt

(2588) Ein 54-jähriger Kleinkraftradfahrer befuhr mit seiner Simson am Samstag die Friedrich-Marschner-Straße von der Schillerstraße kommend in Richtung Köbkestraße. Ein Kleintransporter VW (Fahrer: 38) kam von rechts und die beiden Fahrzeuge kollidierten. Der 54-Jährige verletzte sich dabei schwer. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 7 000 Euro. (Ba)

Mehrere Unfälle bei Starkregen auf der Autobahn

Zeit:     13.07.2019, 19.10 Uhr bis 20.15 Uhr
Ort:      Frankenberg und Hainichen, Bundesautobahn 4,

(2589) Samstagabend kam es auf der Autobahn 4 während eines Starkregens zu drei Verkehrsunfällen bei den zwei Menschen leicht verletzt wurden und ein Gesamtschaden von rund 42.000 Euro entstand.

Gegen 19.10 Uhr war ein Audi, der in Richtung Dresden unterwegs war, nach der Anschlussstelle Hainichen nach links von der Fahrbahn abgekommen und mit der Mittelleitplanke kollidiert. Der Fahrer (42) als auch die Insassen blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 10.500 Euro.

In der Gegenrichtung (Fahrtrichtung Erfurt), kurz nach der Anschlussstelle Frankenberg hatte gegen 19.45 Uhr der Fahrer (22) eine BMW die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Der Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr den Seitengraben und stieß gegen einen Wegweiser. Letztlich kam der BMW entgegen der Fahrtrichtung im Seitengraben zum Stehen. Der 22-Jährige blieb unverletzt. Zwei Insassen (w/17, m/20) erlitten leichte Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 13.000 Euro.

Gegen 20.15 Uhr war es zu einem weiteren Unfall auf der Autobahn in Fahrtrichtung Dresden gekommen. Der Fahrer (45) eines Porsche fuhr im linken Fahrstreifen, als er kurz vor der Anschlussstelle Frankenberg ins Schleudern geriet. Zunächst kollidierte der Porsche einem im mittleren Fahrstreifen fahrenden Kleintransporter Iveco (Fahrerin: 38) und stieß anschließend gegen die Mittelleitplanke. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden summiert sich auf rund 18.500 Euro. (ju)

Erzgebirgskreis

Fahrrad aus Garage gestohlen

Zeit:     13.07.2019, 06.00 Uhr bis 23.30 Uhr
Ort:      Neukirchen/Erzgeb., OT Adorf

(2590) Im Verlauf des Samstages drangen Unbekannte mutmaßlich nach Aufhebeln der Haustür in ein Einfamilienhaus in der Klaffenbacher Straße ein. Durch das Haus begaben sich die Einbrecher in die Garage. Sie öffneten gewaltsam von Innen das Garagentor und verschwanden mit einem Fahrrad Scott Genius in den Farben Grau, Orange und Schwarz. Der Wert des Fahrrades beträgt rund 3 200 Euro. Zudem blieb ein Sachschaden von rund 1 500 Euro zurück. (ju)

Pedelec-Fahrerin schwer verletzt

Zeit:     13.07.2019, 19.35 Uhr
Ort:      Neukirchen/Erzgeb.

(2591) Am Samstag kam es auf der Einmündung Bahnhofstraße/Mühlenstraße zur Kollision zwischen einem Pkw VW (Fahrerin: 19) und einer 54-jährigen Pedelec-Fahrerin. Die 54-Jährige verletzte sich dabei schwer. Der Sachschaden wurde auf 1 000 Euro geschätzt. (Ba)

Fußgänger schwer verletzt

Zeit:     13.07.2019, 08.10 Uhr
Ort:      Stollberg/Erzgeb.

(2592) Bei einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatz eines Supermarktes wurde am Samstagmorgen ein Fußgänger (78) schwer verletzt.

Der Fahrer (38) eines Pkw VW war beim links abbiegen mit dem die Fahrbahn querenden Fußgänger zusammengestoßen, der daraufhin zu Fall kam. Der 78-Jährige kam in ein Krankenhaus, wo letztlich schwere Verletzungen diagnostiziert wurden. (ju)  

Kollision mit Straßenlaterne

Zeit:     13.07.2019, 06.55 Uhr
Ort:      Lößnitz

(2593) Ein 22-Jähriger befuhr am Samstag mit seinem Pkw Audi die Bundesstraße 169, aus Richtung Aue kommend und kam auf regennasser Fahrbahn beim Linksabbiegen in die Lessingstraße von der Straße ab. Dort kollidierte er mit einer Straßenlaterne. Die Laterne fiel zudem auf einen Zaun. Ein 20-Jähriger Insasse des Audi verletzte sich dabei leicht. Der Sachschaden wurde auf 10.000 Euro beziffert. (Ba)

Landkreis Leipzig

Tödlicher Verkehrsunfall

Zeit:     13.07.2019, 7.10 Uhr
Ort:      Narsdorf, Bundesautobahn 72, Leipzig-Hof

(2594) Aus noch unbekannter Ursache kam am Samstag ein 29-Jähriger mit seinem Pkw VW auf der Bundesautobahn 72 in Höhe Anschlussstelle Rochlitz nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Fahrbahnteiler, welcher die Ausfahrt und den Seitenstreifen trennt. In der Folge fuhr er auf die aufsteigende Schutzplanke auf und kollidierte an deren Ende mit einer Notrufsäule. Der Pkw überschlug sich mehrfach und kam in einer Böschung vom Einfädelungsstreifen zum Stehen. Der VW-Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Die Autobahn war für knapp vier Stunden gesperrt. Der entstandene Sachschaden wurde auf 25.000 Euro geschätzt. (Ba)



Quelle: Zur Originalmeldung

%d Bloggern gefällt das: