Polizei stellt in der Innenstadt mutmaßlich rechte Personengruppe

Die Dresdner Polizei hat am Montagabend eine mutmaßlich rechte
Gruppierung gestoppt, die auf Tour in der Dresdner Innenstadt war. Wie
die Beamten mitteilten, hatten sich etwa 40 Personen
zunächst am Pirnaischen Platz versammelt und liefen anschließend mit
Holzkreuzen durch die Stadt. Als die alarmierten Polizisten die Versammlung kontrollieren wollten, flüchteten einige der Teilnehmer.
zum Artikel

%d Bloggern gefällt das: